Zurück zur Übersicht

Faszination Farbe – Physik einmal anders. Aktion für Schüler im Goethe-Nationalmuseum

Zum 200. Jahrestag der Erstausgabe von Goethes Publikation »Zur Farbenlehre« zeigt das Goethe-Nationalmuseum die Sonderausstellung »Augengespenst und Urphänomen – 200 Jahre Goethes Farbenlehre«.

Dazu lädt die JENOPTIK AG Schüler ab der Klassenstufe 5 zu einer zweistündigen Veranstaltung nach Weimar ein. Die ersten fünf Schulklassen, die sich unter dem Stichwort »Schüleraktion Jenoptik« bewerben, erhalten eine kostenfreie Führung durch die Ausstellung sowie die Gelegenheit zur Teilnahme an einem anschließenden Workshop zur Farbenlehre.

Die Ausstellung ist als begehbares Buch zu begreifen, das seine Seiten seit dem 19. Juni 2010 für interessierte Besucher aufgeschlagen hat. Neben originalen Exponaten und Zeichnungen Goethes werden seine Experimente durch interaktive Installationen in die Neuzeit projiziert. Zahlreiche optische Versuche fordern die Besucher auf, den Themenkomplex selbst zu erforschen, zu erkunden und zu begreifen.

Schon im letzten Jahr war eine Klasse des Jenaer Angergymnasiums der Einladung der JENOPTIK AG gefolgt und hatte die Möglichkeit, viele Versuche Goethes selbst zu erleben und das gesamte Spektrum »Farbe« in all seinen Facetten kennenzulernen.

Der Termin für den kostenfreien Schülerworkshop kann zwischen dem 15. Februar und dem 15. April während der Öffnungszeiten des Goethe-Nationalmuseums gewählt werden.

Veranstaltungsdaten
»Augengespenst und Urphänomen – 200 Jahre Goethes Farbenlehre«
Goethe-Nationalmuseum
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Anmeldung zum Schülerworkshop:
info@klassik-stiftung.de
Stichwort: Schüleraktion Jenoptik

Information
Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden