Zurück zur Übersicht

Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs erwirbt Bertuch-Briefe

Sechs Briefe des Weimarer Verlegers und Schriftstellers Friedrich Justin Bertuch (1747 - 1822) und seines Sohnes Karl (1777 – 1815) hat die die Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs für das Archiv angekauft. Die wertvollen Autographen im Wert von insgesamt 1.450 Euro wurden in einem Hamburger Antiquariat erworben.

Die eigenhändigen Briefe aus den Jahren 1786 - 1809 ergänzen den umfangreichen Bertuch-Bestand des Goethe- und Schiller-Archivs. Besonders wertvoll ist ein Brief des Unternehmers an die Redaktion der Allgemeinen Literaturzeitung in Jena von 1786, der die Tätigkeit Friedrich Justin Bertuchs als Mitherausgeber des Blattes veranschaulicht.

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden