Zurück zur Übersicht

Frühe Stadtansichten – Vortrag beleuchtet die Sammlungen der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Die Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V. lädt am Mittwoch, 11. Januar 2012, um 19 Uhr zum fünften Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe zur Ausstellung »Reise in die Bücherwelt« ein.

Was fasziniert uns im 21. Jahrhundert noch immer an historischen Städtebildern des 15., 16. oder 17. Jahrhunderts? Haben die Künstler von Hogenberg bis Merian ›Wahrhaffte Abbilder‹ der Städte ihrer Zeit geschaffen? Wie lassen sich Stadtansichten, also Bilder als Quellen auswerten? Diese und ähnliche Fragen werden am Beispiel des graphischen Bestandes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar diskutiert. Dabei wird auch auf die derzeit in der Ausstellung ›Reise in die Bücherwelt‹ gezeigten Drucke wie zum Beispiel Hartmann Schedels Weltchronik oder Braun und Hogenbergs Städtebuch eingegangen.

Dr. Johannes Mangei | Studium der Mittelalterlichen Geschichte, Historischen Hilfswissenschaften und Germanistik in Freiburg im Breisgau. 1997 Magister. Mitwirkung in zwei Sonderforschungsbereichen. Assistent am Seminar für Lateinische Philologie des Mittelalters in Freiburg. 2000 Promotion mit einer Dissertation zu Gregorius Sickingers Stadtansichten von 1589. Referendariat für den wissenschaftlichen Bibliotheksdienst in Stuttgart und Frankfurt am Main. Seit 2001 Leiter der Abteilung Medienbearbeitung an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar. Johannes Mangei veröffentlichte Beiträge zu Buch- und Bibliotheksgeschichte, Kartäuserorden, Visionsliteratur und historischen Stadtansichten.

Veranstaltungsdaten
»Frühe Stadtansichten in den Sammlungen der Herzogin Anna Amalia Bibliothek«
Vortrag von Dr. Johannes Mangei
Mittwoch, 11. Januar 2012 | 19 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Studienzentrum | Bücherkubus
Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Ausstellungsdaten
»Reise in die Bücherwelt. Drucke der Herzogin Anna Amalia Bibliothek aus sieben Jahrhunderten«
Noch bis zum 11. März 2012
Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Historisches Bibliotheksgebäude | Renaissancesaal
Platz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
Di–So 09.30–17 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Zur Ausstellung ist ein reich bebilderter Katalog im Böhlau Verlag erschienen.

Information
Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden