Zurück zur Übersicht

»Gebt mir das Haupt des Johanaan« – Matinee »Sichtbarer Glaube« widmet sich am Sonntag moderner Kunst

Im Mittelpunkt der Matinee »Sichtbarer Glaube – Söhne und Töchter in der religiösen Kunst« steht am Sonntag, 19. Februar 2012, um 11 Uhr das Porträt der Schauspielerin Gertrud Eysoldt als Salome. Dem Rollenbildnis von Lovis Corinth aus dem Jahre 1903, das die Schauspielerin in einer Inszenierung der Tragödie Oscar Wildes durch Max Reinhardt am Deutschen Theater in Berlin zeigt, liegt der neutestamentliche Text von Johannes dem Täufer und Salome, der Tochter des Herodes Antipas, zu Grunde.

Bertram Pittner, römisch-katholischer Theologe, und Gerda Wendermann, Kunsthistorikerin bei der Klassik Stiftung, werden das Gemälde aus theologischer und kunsthistorischer Sicht betrachten und für ein offenes Gespräch zur Verfügung stehen. Musikalisch begleitet Florentin Seel das Kunstgespräch auf der Klarinette mit Solostücken von Igor Strawinsky.

Veranstaltungsdaten
»Gebt mir das Haupt des Johanaan«
Porträt der Schauspielerin Gertrud Eysoldt als Salome von Lovis Corinth (1903)
Sonntag, 19. Februar 2012 | 11 Uhr
Stadtschloss Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3€ | Schüler 1€
Theologe: Bertram Pittner
Kunsthistorikerin: Gerda Wendermann
Musik: Florentin Seel, Klarinette

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden