Zurück zur Übersicht

"Gemälde, das die Blicke mächtig fesselt..."

Am Sonntag, 30. März 2008, 11 Uhr, lädt die Kunsthistorikerin und Mitarbeiterin der Klassik Stiftung, Emese Doehler, zu einer Führung durch die Cranach-Galerie im Schlossmuseum ein.

Im Zentrum des Rundgangs stehen ausgewählte Gemälde von Lucas Cranach d. Ä. (1472 – 1553) aus verschiedenen Schaffensperioden, darunter die Bildnisse von der jungen Sibylle Cleve und ihres Bräutigams Johann Friedrich von Sachsen aus dem Jahr 1526, denen das Diptychon des Tucher-Ehepaares (1499) von Albrecht Dürer gegenüber gestellt wird. Dabei sollen sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten der beiden Künstler während der Reformationszeit herausgearbeitet werden.

Lucas Cranach d. Ä. zählt zu den bedeutendsten Malern des 16. Jahrhunderts und gilt als vielseitigster Künstler der deutschen Renaissance. Sein Themenrepertoire umfasst mythologische, allegorische und christliche Darstellungen sowie Porträts.

 

Veranstaltungsdaten:
Führung Lucas Cranach d. Ä.
Sonntag, 30. März 2008, 11 Uhr (60 Min.)
Schlossmuseum
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
3,00 € / erm. 3,00 € / Schüler 1,00 €
zzgl. Eintrittspreis

Eine Veranstaltung der Klassik Stiftung Weimar

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden