Zurück zur Übersicht

Gesprächsreihe »Einblicke 2009« – Ulrike Müller-Harang spricht über Goethes Haushalt im Spiegel seiner Rechnungen

»Wer Geld hat, soll’s verzehren – Goethes Haushalt im Spiegel seiner Rechnungen« – so lautet das Thema der zweiten Veranstaltung der Gesprächsreihe »Einblicke« am Sonntag, 21. Juni 2009, 11 Uhr, im Goethe- und Schiller-Archiv. Anhand ausgewählter Dokumente berichtet Dr. Ulrike Müller-Harang über die täglichen Ausgaben des Dichters, die Auskunft über die materiellen Verhältnisse und die individuelle Lebensführung des Dichters geben.

Dr. Ulrike Müller-Harang ist Germanistin und Mitarbeiterin der Abteilung Medienbearbeitung und -nutzung des Goethe- und Schiller-Archivs.

 

Veranstaltungsdaten
Gesprächsreihe »Einblicke 2009«
Wer Geld hat, soll’s verzehren – Goethes Haushalt im Spiegel seiner Rechnungen
Gespräch mit Dr. Ulrike Müller-Harang
Sonntag, 21. Juni 2009 | 11 Uhr
Goethe- und Schiller-Archiv
Hans-Wahl-Str. 4 | 99425 Weimar
Eintritt: 3€, Schüler 1€


Informationen
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Tel. 03643 | 545-863
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

 

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden