Zurück zur Übersicht

Goethegeburtstag: Fest am Römischen Haus beginnt morgen um 18 Uhr

>> Zum Programm: www.goethegeburtstag.de

Zu Goethes 264. Geburtstag am morgigen Mittwoch, 28. August 2013, richtet die Klassik Stiftung ein Fest im Park an der Ilm aus. Das Motto »Das Bier in Weimar ist wirklich gut« ist dabei einem Brief Heinrich Heines nach einer missglückten Audienz bei Goethe in Weimar entlehnt – über den Dichterfürsten kein Wort. Ungezählte Besucher kamen ins Haus am Frauenplan; die einen gingen enttäuscht, andere beglückt. Nach der Eröffnung durch den Präsidenten der Klassik Stiftung, Hellmut Seemann, und einem Grußwort von Thüringens Kulturminister Christoph Matschie kommen einige dieser Goethe-Besucher in Szenen, Texten und Musik zu Wort – u.a. Hölderlin, Heine, Schiller, Johanna Schopenhauer, Caroline Jagemann, Mendelssohn Bartholdy, der Hausherr selbst mit Erwin und Elmire oder dem Faust natürlich auch. Den Abschluss des vielfältigen Programms bildet um 22.30 Uhr der selten gezeigte Film Lenz. Ich aber werde dunkel sein (Regie: Egon Günther).

Im festlich illuminierten Ilmpark können Besucher dem Spektakel bei freiem Eintritt beiwohnen und sich ein wirklich gutes Bier gönnen, gern aber auch Kaffee, ein Stück Kuchen oder ein Glas Wein, wie es wohl Goethe bevorzugt hätte. Für das festliche Vier-Gänge-Menü um 18.30 Uhr zum Preis von 45 Euro pro Person gibt es noch Plätze. Karten sind am Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information erhältlich (Markt 10 | 99423 Weimar).

Veranstaltungsdaten
»Das Bier in Weimar ist wirklich gut«
Ein Fest zu Goethes Geburtstag
Mittwoch, 28. August 2013 | 18 bis 24 Uhr
Park an der Ilm | Römisches Haus und Umgebung | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-400
FAX +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden