Zurück zur Übersicht

Große Eröffnung: „weimar on ice“ geht in die zweite Runde

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr bringen Vodafone und die Klassik Stiftung Weimar auch in diesem Jahr Eislaufbegeisterte zugunsten der Herzogin Anna Amalia Bibliothek auf dem Platz der Demokratie in Bewegung. Für die Weimarer und ihre Gäste bedeutet das ganze 37 Tage winterliches Eisvergnügen auf der 580 Quadratmeter großen Eisbahn– zwei Wochen länger als im letzten Jahr.

Pünktlich um 17.00 Uhr erklang „in alter Tradition“ die Fanfare der Bläser der Hochschule für Musik vom Balkon des Hauptgebäudes. Anschließend begrüßten Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, und Dr. Bernhard Lorentz, Leiter Corporate Responsibility und Stiftungen bei Vodafone, die Gäste. Hellmut Seemann betonte die besonders gelungene Verbindung von Spaß und Engagement. In der folgenden Eisshow zeigten im ersten Showteil Nachwuchsläufer des Eissportvereins USG Chemnitz e.V. ihr Können. Begleitet wurden sie von ihrer Trainerin Anett Pötzsch-Rauschenbach, Olympiasiegerin und Weltmeisterin. Den zweiten Teil gestalteten fünf Schüler der ersten Klasse der Eislaufschule. Im Anschluss hieß es dann wieder: „Bahn frei für Alle“.

Mit Eröffnung der Eisbahn startet auch die „weimar on ice“-Tombola, bei der die Weimarer drei Wochen lang Lose kaufen und damit zusätzlich die Herzogin Anna Amalia Bibliothek unterstützen können. Die Gewinner werden dann bei der Eisdisco mit Medienpartner Antenne Thüringen am 22. Dezember gezogen und können unter anderem drei UMTS-Handys von Vodafone gewinnen. Außerdem gibt es in diesem Jahr auf der Eisbahn erstmals ein fortlaufendes Rahmenprogramm, bei dem sich die Weimarer jeden Freitag von 16.00 bis 17.00 Uhr auf spannende Unterhaltung freuen können. Alle, die mit ihrem Weihnachtsgeschenk doch nicht zufrieden waren, können dieses bei der Geschenke-Tauschbörse am 29. Dezember wieder unter die Leute bringen. Die aktuellen Informationen zum Programm finden Interessierte unter: www.vodafone-on-ice.de.

Auf der Eisbahn „weimar on ice“ können Erwachsene und Kinder vom 02. Dezember 2006 bis zum 7. Januar 2007 täglich von 14.00 bis 22.00 Uhr Eislaufen, die vorweihnachtliche Atmosphäre genießen oder Freunde treffen. Pagodenzelte mit Stehtischen und Heizpilzen laden zum Verweilen bei Speis und Trank ein.

Bereits im letzten Jahr wurde „weimar on ice“ schnell zum beliebtesten Treffpunkt für Jung und Alt. „Im Rahmen der Partnerschaft mit der Klassik Stiftung Weimar will Vodafone auch in diesem Jahr mit der Eisbahn nicht nur die Stiftung unterstützen, sondern der Stadt Weimar zur Weihnachts¬zeit zusätzlichen Glanz verleihen und den Bürgern ein einmaliges Eisvergnügen bieten“, so Dr. Bernhard Lorentz. „Die Klassik Stiftung Weimar freut sich, gemeinsam mit Vodafone weiterhin das öffentliche Bewusstsein wach halten zu können, wie dringend die Herzogin Anna Amalia Bibliothek auf weitere Spenden angewiesen ist.“, ergänzte Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar. Neben der Eisbahn in Weimar gibt es auch in diesem Jahr wieder Vodafone-Eisbahnen auf dem Bebelplatz in Berlin und auf der Düsseldorfer Königsallee.


Mit freundlicher Unterstützung der Medienpartner:
Zeitungsgruppe Thüringen und Antenne Thüringen

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden