Zurück zur Übersicht

»Ich wollt, ich wär treu…« – Klassik Stiftung Weimar lädt zum 267. Goethe-Geburtstag in den Park an der Ilm

>> www.goethe-geburtstag.de

>> Flyer zur Veranstaltung

Am Sonntag, 28. August, findet im Park an der Ilm die Feier zu Johann Wolfgang von Goethes 267. Geburtstag statt. Unter dem Motto »Ich wollt, ich wär treu...« lädt die Klassik Stiftung ab 18 Uhr zu einem abwechslungsreichen Sommerabend im Zeichen der Liebe und Partnerschaft. Der Eintritt ist frei.

Im Park an der Ilm traf Goethe 1788 zum ersten Mal seine zukünftige Gefährtin Christiane Vulpius. Dieser Begegnung folgten 18 Jahre in einer für damalige Verhältnisse skandalösen freien Liebesbeziehung, bevor sich das Paar im Jahr 1806 schließlich trauen ließ. 200 Jahre nach Christianes Tod lässt das Fest zu Goethes 267. Geburtstag diese außergewöhnliche Verbindung wiederaufleben.

Im Vorfeld des Parkfestes veranstaltet die Klassik Stiftung ab 16 Uhr gemeinsam mit dem Verein »Grüne Wahlverwandtschaften« erneut ein Kinder- und Familienprogramm. Neben alten und neuen Kinderspielen mit Murmeln, Stelzen und Reifen, einer Blumen- und einer Schreibwerkstatt für (heimliche) Liebesbriefe erwarten die jungen Gäste auch Märchenerzählungen der besonderen Art.

Nach der Eröffnung des Abendprogramms um 18 Uhr durch den Präsidenten der Klassik Stiftung, Hellmut Seemann, können sich die Besucher auf ein vielfältiges Angebot aus Musik, Theater, Lesungen, Akrobatik, Film und kulinarischen Genüssen freuen. Am Römischen Haus gestalten unter anderem die Weimarer Band »Albak«, der Schauspieler Peter Rauch sowie die Musiker Christoph Theusner und Hans Raths ein abwechslungsreiches Programm. »Charlotte & Christiane – zwei Seelen, ach! in seiner Brust« lautet der Titel einer heiteren Szene, in der Heike Meyer und Ute Wieckhorst die beiden wichtigen Frauen in Goethes Leben zu einer Aussprache kommen lassen. Auf der Wiese Richtung Parkhöhle inszenieren »Die Maiers« aus Berlin eine humoristische Hochzeitsnacht am Trapez und ein Glücksrad verheißt Gewinne aus der ›Beziehungskiste‹. Von 19 Uhr bis 22 Uhr ist unter dem Motto »So komisch kann Liebe sein« eine Reihe amüsanter Kurzfilme in der Parkhöhle zu sehen. Romantische Lesungen, unter anderem von Mark Twains »Tagebüchern von Adam und Eva«, erwarten die Besucher am Liszt-Denkmal; auf der Wiese davor spielen Elfen aus dem Circus Gaudimus des Weimarer Goethegymnasiums. Der iranische Künstler Hesam Jannesarsheykh Marjan schenkt Goethe zum Geburtstag eine Video-Installation am Hafis-Goethe-Denkmal, und schließlich lädt das »TRIO KLANGART« aus Erfurt zum Tanz in die Sommernacht.

Veranstaltungsdaten
»Ich wollt, ich wär treu…«
Ein Fest zu Goethes Geburtstag
Sonntag, 28. August 2016 | ab 18 Uhr
Kinder- und Familienprogramm ab 16 Uhr
Park an der Ilm | Römisches Haus und Umgebung | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden