Zurück zur Übersicht

Jürg Wisbach liest aus Ernest Hemingways »Fiesta« – Reihe »Kontext Bauhaus – Die Literatur der 20er Jahre« begleitet die Jubiläumsausstellung »Das Bauhaus kommt aus Weimar«

Am Donnerstag, 14. Mai 2009, 20 Uhr, liest der Schauspieler Jürg Wisbach im Festsaal des Wittumspalais aus Ernest Hemingways Klassiker »Fiesta«.

»Fiesta«, erschienen 1926, beschreibt die Zeit der goldenen Zwanziger und ihre tristen Seiten in Europa. Paris, San Sebastian und Pamplona sind die Orte der Gegenwartshandlung. Der Ich-Erzähler Jake, Korrespondent eines amerikanischen Magazins in Paris, vertreibt sich mit seinen Freunden in Europa die Zeit – Affären, Cafés, Trinkgelage, Pöbeleien. Pamplona und die dortige Fiesta, der Stierkampf, ist das Ziel gemeinsamen Vergnügens. Jake nimmt teil an der Zerstreuung, ist Teil der Handlung und bleibt dennoch distanzierter Beobachter. Robert, Amateurboxer und wenn nötig Schläger, der Schriftsteller Bill, der Bankrotteur Mike, die zu wahrer Liebe nicht fähige Brett – sie alle verkörpern Lebensentwürfe einer »lost generation«. Nur der junge Stierkämpfer Romero hebt sich davon ab. Stolz und Würde prägen sein Tun, schemen- und skizzenhaft wie es die Helden der meisten Bücher Hemingways sind. Eine »verdammt traurige Geschichte, in der aufgezeigt wird, wie Menschen zugrunde gehen« (Hemingway an Francis Scott Fitzgerald).

Jürg Wisbach wurde 1964 in Pirna geboren und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Nach festen Engagements in Würzburg, Oldenburg, Berlin, Nürnberg und Erfurt arbeitet Wisbach seit 2002 am Deutschen Nationaltheater in Weimar, ab August 2009 am Staatstheater Wiesbaden. Von 1991 bis 1993 spielte er bei den Salzburger Festspielen, u. a. in Shakespeares »Antonius und Cleopatra« (Regie: Peter Stein). In Weimar konnte man ihn in den großen Rollen von Schiller, Strindberg, Goethe oder Sophokles sehen. Eine seiner Paraderollen war der Bürgermeister in »Der Drache« von Jewgeni Schwarz. Jürg Wisbach ist Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Neuen Schauspiel Erfurt e.V.

Sämtliche Informationen und weitere Termine der Lesereihe zur Lesereihe finden Sie unter http://www.das-bauhaus-kommt.de/angebote_veranstaltungen.php

 
Veranstaltungsdaten
»Kontext Bauhaus – Die Literatur der 20er Jahre«
Jürg Wisbach liest aus Ernest Hemingways »Fiesta«
Donnerstag, 14. Mai 2009 | 20 Uhr
Wittumspalais | Festsaal
Am Theaterplatz | 99423 Weimar
Eintritt 3 € / erm. 1 €

 

<o:p> </o:p>

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden