Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung erhält 250T Euro für Schloss und Liebhabertheater Kochberg vom Bund

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung für den Haushalt 2016 insgesamt 250T Euro für den Ausbau der Infrastruktur von Schloss Kochberg und seinem Liebhabertheater beschlossen. Die weitere Entwicklung der Theaterarbeit hängt davon ab, Künstler günstig und bühnennah in Räumen des Schlosses unterbringen zu können.

»Die Klassik Stiftung freut sich über die sehr gute Nachricht für Kochberg und das Liebhabertheater. Rüdiger Kruse ist es gelungen, den Kulturausschuss des Bundestages für diese wesentliche Verbesserung der Infrastruktur zu gewinnen. Das Liebhabertheater Schloss Kochberg erhält bessere Bedingungen für seine Arbeit mit den Künstlern, die dort proben und auftreten. Das ist auch eine Würdigung des großen ehrenamtlichen Engagements der Freunde des Liebhabertheaters, die seit vielen Jahren und ausschließlich mit privaten und selbst eingeworbenen Mitteln Kochberg zu einem wichtigen Thüringer Kulturstandort ausgebaut haben«, begrüßt Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, diese Nachricht.

Mehr als 40 Theater- und Konzertveranstaltungen in jeder Saison haben das Liebhabertheater zu einer herausragenden Attraktion im Herzen Thüringens gemacht, die 7-8T Besucher pro Saison anzieht. Durch die Bewilligung von zwei Mio. Euro aus dem Konjunkturprogramm II im Jahr 2009 waren bereits wesentliche Verbesserungen am Schloss, seiner Gastronomie und dem Liebhabertheater umgesetzt worden. »Wir freuen uns außerordentlich, dass wir mit dieser Förderzusage die Erfolgsgeschichte, die Schloss und Liebhabertheater Kochberg in den vergangenen zehn Jahren genommen haben, fortschreiben können«, kommentiert Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende des Liebhabertheaters Schloss Kochberg e.V. »Unser herzlicher Dank gilt Mike Mohring, der sich erneut in außerordentlicher Weise für Kochberg eingesetzt hat.«

Die Klassik Stiftung hat nun die Aufgabe, aus ihren Bau-Investitionsmitteln ihrerseits 250 T€ einzubringen, so dass für den weiteren Ausbau von Schloss Kochberg insgesamt 500 T€ zur Verfügung stehen.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden