Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung lädt zur traditionellen »Haseneiersuche« am Gründonnerstag ein

Am Gründonnerstag, 17. April, um 10 Uhr sind große und kleine Kinder zur traditionellen »Haseneiersuche« auf der Wiese vor Goethes Gartenhaus in den Park an der Ilm eingeladen.

Die Idee des »Haseneiersuchens« stammt von Johann Wolfgang von Goethe selbst, der das bis dahin in Weimar unbekannte Fest am Gründonnerstag bis in sein hohes Alter fast alljährlich ausrichtete. Friedrich von Matthisson schilderte seine Eindrücke von Goethe und dem Fest wie folgt: »Er gab ein Kinderfest in seinem Garten. Es galt, Ostereier aufzuwittern. Die muntere Jugend, worunter auch kleine Herder und Wielande waren, zerschlug sich durch den Garten und balgte sich bei dem Entdecken der schlau versteckten Schätze mitunter nicht wenig. […] Er blieb mit den Kindern beisammen bis nach Sonnenuntergang und gab ihnen am Ende noch eine Naschpyramide preis […].«

Veranstaltungsdaten
Haseneiersuche im Garten von Goethes Gartenhaus
Donnerstag, 17. April 2014 | 10 Uhr
Goethes Gartenhaus
Park an der Ilm | 99423 Weimar

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-400
FAX +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden