Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung setzt Spatenstich für das Bauhaus-Museum Weimar – Eröffnung für Ende 2018 geplant

Heute, am 10. November, hat die Klassik Stiftung ihre Bauarbeiten für das Bauhaus-Museum Weimar begonnen. Auf dem von der Klassik Stiftung und der Stadt Weimar gemeinsam betriebenen Internetportal www.buergerinfo-bauhaus.de können Interessierte den Bau des Museums über eine Webcam minutengenau verfolgen. Ende 2018 wird das Bauhaus-Museum Weimar eröffnet.

Die Baumaßnahmen beginnen mit Verbau- und Erdarbeiten, um die Baugrube im nördlichen Bereich des Geländes ausheben zu können. Im Februar 2016 schließt sich der Rückbau der ehemaligen Zufahrt der Tiefgarage im Süden der Baustelle an. Im März 2016 wird Baufreiheit auch für den Museumsbau im südlichen Teil der Baustelle bestehen. Ab April 2016 kann der Rohbau errichtet werden, der bereits im Herbst 2016 fertiggestellt sein soll. Im unmittelbaren Anschluss daran können die Arbeiten an der Fassade des Gebäudes beginnen. Parallel zu den Bauarbeiten wird die Klassik Stiftung 2016 nach Abschluss eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens die Aufträge für die Ausbaugewerke vergeben.

Den Spatenstich für das Bauhaus-Museum Weimar setzten Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff (Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Stefan Schmitt-Hüttebräuker (Vertreter der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien), Stefan Wolf (Oberbürgermeister der Stadt Weimar) und Hellmut Seemann (Präsident der Klassik Stiftung).

Dem heutigen Spatenstich gingen seit Februar 2015 bereits umfangreiche Tiefbauarbeiten zur Baufeldfreimachung durch die Stadt Weimar voraus. In drei Bauphasen wurden Verkehrsanlagen umgebaut bzw. neu geschaffen, Versorgungsleitungen verlegt und der Bau einer neuen Tiefgaragenzufahrt für das congress centrum neue weimarhalle begonnen. »Die vorbereitenden Arbeiten der Stadt auf dem Gelände des künftigen Museums waren ein großer Kraftakt. Ich bin stolz und freue mich, dass wir das Baufeld pünktlich an die Klassik Stiftung übergeben können«, betonte Oberbürgermeister Stefan Wolf. Die städtischen Bauarbeiten zur Freiraumgestaltung des Museumsumfeldes sollen im Frühjahr 2017 beginnen.

Der Stiftungsratsvorsitzende der Klassik Stiftung, Benjamin-Immanuel Hoff, kommentierte: »Das Bauhaus entstand in Weimar und ist deshalb untrennbar mit Thüringen verbunden. Es reiht sich ein in einen Jahrhunderte übergreifenden Reigen Thüringer Innovationen oder Innovationen, die in Thüringen ihren Ursprung haben. Das Bauhaus setzte für die Architektur des 20. Jahrhunderts bedeutende Impulse und hat das Bauen revolutioniert. Viele heutige Großstädte wären ohne die Impulse des Bauhausgründers Walter Gropius mit seiner Architektur im Bauhausstil nicht denkbar. Mit dem neuen Bauhaus-Museum entsteht ein geometrisch klarer Körper als starker Solitär am Rande des Weimarhallenparks. Es wird im Zentrum Weimars nicht nur eines der modernsten Museen, sondern rechtzeitig zum Bauhaus-Jubiläum 2019 ein Ort geschaffen, an dem sich die bis heute ungebrochene Aktualität des Bauhauses verdeutlichen wird.«

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden