Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung verlängert Ausstellung »Kunst des Bucheinbandes« bis zum 6. September 2009

Die Klassik Stiftung Weimar verlängert die erfolgreiche Ausstellung »Kunst des Bucheinbandes« bis zum 6. September 2009. Seit ihrer Eröffnung am 03. September 2008 haben ca. 25.000 Besucher die Ausstellung besucht. Der Eintritt der Ausstellung, die im Renaissancesaal der Herzogin Anna Amalia Bibliothek gezeigt wird, ist kostenfrei. 

Die Ausstellung bietet einen Einblick in die Entwicklung der Kunst des Bucheinbandes und in die Techniken des Buchbinderhandwerkes. Eine Auswahl von 54 künstlerisch hochwertigen Exponaten beschreibt die wesentlichen Entwicklungen von der Gotik bis zur Gegenwart. Fünf Zeitabschnitte greifen jeweils einen besonderen Aspekt der Kunst des Bucheinbandes, wie die schwierige Technik der Handvergoldung oder die Rolle der prächtigen Buntpapiere im 18. Jahrhundert, auf. Aufgrund der preiswerteren industriellen Einbandherstellung ist der individuelle Bucheinband heute eine Seltenheit geworden.

Eine Besonderheit stellen die im Foyer des Neuen Studienzentrums ausgestellten Bucheinbände von Auszubildenden der hauseigenen Buchbinderei dar, die erfolgreich an internationalen Wettbewerben zur Kunst des Bucheinbandes teilgenommen haben.

Ausstellungsdaten
»Kunst des Bucheinbandes«
Historische und moderne Einbände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek
3. September 2008 bis 2. August 2009
Historisches Bibliotheksgebäude | RenaissancesaalPlatz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
3. September 2008 bis 6. September 2009
Di bis So 9:30 Uhr bis 17 Uhr
Eintritt frei

Informationen
Klassik Stiftung Weimar | BesucherinformationFrauentorstraße 4 | 99423 Weimar
Tel 03643 |  545 - 401  - 402Fax 03643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Katalogdaten
»Kunst des Bucheinbandes«
Historische und moderne Einbände der Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Bearbeitet von Matthias Hageböck, Claudia Kleinbub, Wolfgang Metzger und Isabelle Reichherzer
Otto Meissners Verlag Berlin, 2008
ISBN 978-3-87527-115-7
Verkaufspreis: 19,90 €

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden