Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar begeht den 203. Todestag von Friedrich Schiller

Am Freitag, 09. Mai 2008, 8.30 Uhr, begeht die Klassik Stiftung den 203. Todestag von Friedrich Schiller in der Weimarer Fürstengruft. Dort wird ihr Präsident, Hellmut Seemann, vor dem Sarg Friedrich Schillers einen Kranz niederlegen.

Die gemeinsam vom MDR Landesfunkhaus Thüringen und der Klassik Stiftung durchgeführten Untersuchungen zum „Friedrich-Schiller-Code“ hatten ergeben, dass die vormals Friedrich Schiller zugeschriebenen leiblichen Überreste nicht als authentisch gelten dürfen. Daraufhin hatte sich die Klassik Stiftung entschlossen, diese Überreste für einen begrenzten Zeitraum im Museum für Ur- und Frühgeschichte, Weimar, zu lagern, um sie für potenzielle weitere Untersuchungen bereitzuhalten. Langfristig beabsichtigt die Stiftung, die Gebeine auf dem Jakobsfriedhof zu bestatten, und wird hierzu Gespräche mit der Stadt Weimar und der Friedhofsverwaltung aufnehmen. Bisher hatte sich im Schiller-Sarg in der Fürstengruft der so genannte Fürstengruft-Schädel befunden sowie weitere leibliche Überreste von minimal zwei weiteren Individuen.

 
Kranzniederlegung zum 203. Todestag von Friedrich Schiller
Freitag, 09. Mai 2008 | 8.30 Uhr
Fürstengruft auf dem Historischen Friedhof
Am Poseckschen Garten | 99423 Weimar

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden