Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar führt umfangreiche Baumarbeiten in Belvedere durch

Ab Montag, 16. Februar 2009, werden im Schlosspark Belvedere Arbeiten am Baumbestand durchgeführt. Dazu gehören kontinuierliche Pflegearbeiten am Baumbestand wie die Entnahme von totem Holz und das Zurückschneiden des Bestandes, um die Verkehrssicherheit der Parbesucher zu gewährleisten. Außerdem müssen insgesamt neun Bäume gefällt werden, die eine potentielle Gefahr für die Besucher des Parks darstellen. Den Bäumen kann mit pflegerischen Maßnahmen nicht mehr geholfen werden, da sie von Pilzenbefallen sind, morsche und hohle Stämme, abgestorbene und absterbende Baumkronenteile sowie Starkästen aufweisen. Die Arbeiten wurden ordnungsgemäß mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt. Während der Schnitt- und Fällmaßnahmen kann es zu kurzfristigen Wegesperrungen im Park kommen.

Um den Baumbestand des Belvederer Parks kontinuierlich zu verjüngen, erfolgen auch in diesem Jahr zahlreiche Neupflanzungen. So werden die mehrstämmige Kastaniengruppe am Weg zum Blumengarten und die 2007 gefällten Rotbuchen auf der Schlosswiese nahe der Oberen Lindenallee standortgenau nachgepflanzt.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden