Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar ist Partner beim Jahr der Geisteswissenschaften – Wissenschaftsjahr 2007

 

Am Donnerstag, 25. Januar 2007, eröffnet Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan im Martin-Gropius-Bau in Berlin offiziell das Wissenschaftsjahr 2007. Unter den offiziellen Partnern des diesjährigen Projekts ist auch die Klassik Stiftung Weimar, die unter anderem mit ihrer Ausstellung „Ereignis Weimar“ daran teilnehmen wird. Unter dem Motto „Die Geisteswissenschaften. ABC der Menschheit“ beschäftigt sich das achte Wissenschaftsjahr mit dem übergeordneten Thema „Sprache“ und der Rolle, die Sprache für die Geisteswissenschaften und darüber hinaus für unsere Gesellschaft spielt.
 

Das „ABC der Menschheit“ auf Großflächen in ganz Deutschland

Teil der Partnerschaft ist eine gemeinsame Bewerbung der geplanten Veranstaltungen – zum einen im Rahmen der Webpräsenz zum Jahr der Geisteswissenschaften, zum anderen in einer bundesweiten Plakataktion, die auf das Wissenschaftsjahr 2007 aufmerksam machen wird. Plakatmotive regen zum Nachdenken über die Gegenstände und Inhalte der geisteswissenschaftlichen Reflexion an. Buchstaben und Begriffe aus dem Alphabet der Geisteswissenschaften sind dabei die Protagonisten der Kampagne.

Zusammen mit dem Sonderforschungsbereich 482 „Ereignis Weimar–Jena. Kultur um 1800“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena beteiligt sich die Klassik Stiftung mit dem Buchstaben X im Alphabet. Das X nimmt Bezug auf die „Xenien“, jene Verspaare, die Goethe und Schiller gemeinsam verfassten als satirische und spöttische  Antwort auf ihre literarischen Opponenten. Im Zusammenhang mit dem Alphabet der Geisteswissenschaften stehen die Xenien als Stellvertreter für die Ausstellung „Ereignis Weimar“, die der Sonderforschungsbereich und die Weimarer Stiftung gemeinsam verwirklichen.

Alle Veranstaltungen – in regelmäßigen Abständen aktualisiert – finden Sie im Netz unter www.abc-der-menschheit.de
 
http://ereignis-weimar.

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden