Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar legt neuen Goethe-Briefband vor

Ein weiterer Doppelband der historisch-kritischen Ausgabe der Briefe Goethes ist erschienen. Mit Band 6 wird das 2008 im Goethe- und Schiller-Archiv begonnene Projekt der Erneuerung der Weimarer Ausgabe fortgeführt. Nach nur drei Jahren liegen damit drei von insgesamt 36 Bänden vor, in denen Goethes etwa 15.000 Briefe historisch-kritisch ediert und zum ersten Mal umfassend kommentiert werden.

Band 6 enthält die Briefe des Zeitraums von Anfang 1785 bis zum Beginn von Goethes Italienreise am 3. September 1786. Neben Neufunden bietet er eine Vielzahl von Briefen, die erstmals nach den Handschriften ediert werden konnten. Die insgesamt 386 Briefe gewähren Einblicke in das innere Leben Goethes am Ende seines ersten Weimarer Jahrzehnts, machen Freundschaften erlebbar zu Persönlichkeiten wie Herder, Jacobi oder Merck und nicht zuletzt die besondere Beziehung zu Charlotte von Stein. Sie zeigen Goethe aber auch im Widerstreit zwischen den Belangen der Weimarer Residenz, der Fülle der Dienstgeschäfte und seinem steten Verlangen Grenzen zu überwinden durch Dichtung und Wissenschaft, ein Konflikt, der schließlich im Entschluss zur Reise nach Italien mündet. Einen Schwerpunkt der Kommentierung bildet die Neudatierung der über 120 nicht oder unvollständig datierten Briefe des Bandes, zu denen erstmals auch eine umfassende Begründung gegeben wird. Der Band entstand mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft.


Bibliographische Angaben
Johann Wolfgang Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar / Goethe- und Schiller-Archiv hrsg. von Georg Kurscheidt, Norbert Oellers und Elke Richter. Band 6: Anfang 1785 – 3. September 1786. Band 6 I: Texte (XXIV, 305 S., 20. Abb.). Band 6 II: Kommentar (XLIV, 685 S., 6 Abb.). Hrsg. von Volker Giel unter Mitarbeit von Yvonne Pietsch, Susanne Fenske und Gerhard Müller. Berlin, Akademie Verlag, 2010.

Informationen und Kontakt
http://svdmzweb01.klassik-stiftung.de/einrichtungen/goethe-und-schiller-archiv/abteilungen/editionen/goethes-briefe.html

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden