Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar stellt Dokumentation zum Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek vor

Am 11. Oktober 2006 stellt die Klassik Stiftung Weimar zusammen mit der Nicolaischen Verlagsbuchhandlung die von Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, herausgegebene Dokumentation über das neue Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek vor.

Neben der Vorgeschichte des historischen Baukörpers erläutert das Buch das Nutzungskonzept des Studienzentrums und stellt den Entwurf der Architekten Prof. Hilde Barz-Malfatti und Prof. Karl-Heinz Schmitz vor. Es versammelt die Texte der Reden, die bei der Einweihung des Baus gehalten wurden, darunter die viel beachtete Festrede des Schriftstellers Durs Grünbein. Eine detaillierte Aufstellung von Projektdaten und rund 90 Fotografien von Ulrich Schwarz, Berlin, und Claus Bach, Weimar, ergänzen den Band.

Ermöglicht wurde die Veröffentlichung des Buches durch eine Spende der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e. V.

Das Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist im Februar 2005 nach fünfjähriger Planungs- und Bauzeit eingeweiht worden. Durch den behutsam in das Ensemble von Rotem und Gelbem Schloß integrierten Erweiterungsbau wurde der dramatische Raummangel der Bibliothek behoben und der unschätzbar wertvolle historische Bestand konservatorisch angemessen untergebracht. Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist seitdem in der Lage, ihre Aufgaben als Forschungsbibliothek in hervorragender Weise wahrzunehmen. Prof. Karl-Heinz Schmitz und Prof. Hilde Barz-Malfatti werden für den Neubau des Studienzentrums mit dem Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau ausgezeichnet.

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar – Das Studienzentrum
Im Auftrag der Klassik Stiftung Weimar herausgegeben von Michael Knoche. Ca. 96 Seiten, ca. 60 farbige Abbildungen, 30 s/w-Abbildungen. 22 x 28 cm. Gebunden mit Schutzumschlag.
ISBN 10: 3-89479-347-3
ISBN: 13: 978-3-89479-347-0

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden