Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar zählte insgesamt 13.255 Besuche in der Langen Bauhaus-Nacht

Während der Langen Bauhaus-Nacht am vergangenen Samstag, 04. April 2009, zählte die Klassik Stiftung Weimar insgesamt 13.255 Besuche. Allein 10.622 verteilten sich auf die fünf Ausstellungsorte der Jubiläumsschau "Das Bauhaus kommt aus Weimar". Spitzenreiter mit 4.491 Besuchen war das Bauhaus-Museum, gefolgt vom Neuen Museum mit 2.240 Besuchen, dem Schiller-Museum mit 1.593, dem Goethe-Nationalmuseum mit 1.807 und dem Haus Am Horn mit 491 Besuchen.

Ebenfalls geöffnet waren das Haus Hohe Pappeln (121 Besuche) und das Nietzsche-Archiv (111 Besuche) sowie Goethes Wohnhaus (1.084 Besuche) und Schillers Wohnhaus (1.262 Besuche). Steven Schortie Scheumann eröffnete mit seiner Lesung aus Thomas Manns »Der Zauberberg« die Reihe »Kontext Bauhaus -- Die Literatur der 20er Jahre« als Teil des Rahmenprogramms der Jubiläumsausstellung. 55 Gäste nahmen an dieser Veranstaltung im Wittumspalais teil.

Von 18 bis 24 Uhr waren diese Häuser bei freiem Eintritt geöffnet.

Die Ausstellung "Das Bauhaus kommt aus Weimar" ist noch bis zum 05. Juli 2009 zu sehen. Informationen unter: www.das-bauhaus-kommt.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden