Zurück zur Übersicht

Klassik Stiftung Weimar zeigt Arbeiten der Holzbildhauerin Beate Debus im Langen Haus

Zum Saisonthema des Langen Hauses »Pflanze und Skulptur« zeigt die Klassik Stiftung Weimar in Zusammenarbeit mit der Galerie Profil von Freitag, 6. Februar bis Sonntag, 15. März 2009 drei lebensgroße Skulpturen der thüringer Holzbildhauerin Beate Debus. Die Arbeiten »Körpertanz«, »Eintanz« und »Verschlossen« stellen eine interessante Verbindung zwischen Kunstwerk und Pflanze her. Debus Kunstwerke machen zudem die Metamorphose vom Baumstamm bis zur Skulptur für den Betrachter gut nachvollziehbar.

Beate Debus, 1957 in Eisenach geboren, absolvierte ihre Ausbildung zur Holzbildhauerin und studierte Holzgestaltung in Schneeberg. Von 1983 bis 1988 war sie Leiterin der AG »Junge Kunst« in Suhl, Mitinitiatorin der »Galerie am Herrenteich« und des »Heinrichser Hofsommers«. 1998 erhielt sie ein Arbeitsstipendium in Basel sowie im Jahr 2000 den von der SV Sparkassenstiftung vergebenen Kunstpreis »artthür 2000«.

Eine Veranstaltung der Klassik Stiftung Weimar in Zusammenarbeit mit der Galerie Profil


Veranstaltungsdaten

Gäste im Pflanzenreich – Skulpturen von Beate Debus
Ausstellung im Langen Haus der Orangerie Belvedere
Von Freitag, 6. Februar bis Sonntag, 15. März 2009, 11-16 Uhr
Eintritt: Erw. 2,00 Euro / erm. 1,50 Euro / Schüler 1,00 Euro/
Kinder & Jugendliche unter 16 Jahren Eintritt frei

 


Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

 

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden