Zurück zur Übersicht

Kolleg Friedrich Nietzsche setzt Vorlesungsreihe »Vom Denken der Welt« fort

Am Dienstag, 12. November, um 18 Uhr setzt das Kolleg Friedrich Nietzsche die Vorlesungsreihe »Vom Denken der Welt« fort. In insgesamt vier öffentlichen Vorlesungen widmet sich Prof. Dr. Remo Bodei dem Thema »Gedächtnis und persönliche Identität«. Jährlich lädt das Kolleg ausgewiesene Gelehrte unterschiedlicher nationaler, theoretischer und philosophischer Herkunft als Fellows ein, um im Rahmen einer Vorlesungsreihen über die Möglichkeit, Notwendigkeit oder auch Unmöglichkeit des Denkens von Welt zu reflektieren. Bisher folgten dieser Einladung Gianni Vattimo, Peter Sloterdijk, Slavoj Žižek, Michael Hardt, Ernst Tugendhat, Jean Baudrillard, Ágnes Heller, Dieter Henrich, Klaus Theweleit, Eveline Goodman-Thau, Julian Nida-Rümelin, Bazon Brock, Giorgio Agamben, Boyan Manchev, Hans Heinz Holz, Ryôsuke Ôhashi und Wolfgang Welsch.

Remo Bodei zählt zu den bedeutendsten Philosophen der Gegenwart. Als Professor für Philosophie und Ästhetik unterrichtete er viele Jahre an der Scuola Normale Superiore und der Universität Pisa, wo er auch sein Studium absolvierte und promoviert wurde. Er lehrt an der University of California, Los Angeles, und als Gastprofessor an verschiedenen europäischen und amerikanischen Universitäten (Ottawa University, Toronto University, New York University, Université Libre de Bruxelles, École Normale Supérieure Paris, Universitat de Girona, Universidad Autonoma de Mexico, Columbia University). Anfänglich lag sein wissenschaftlicher Fokus auf der klassischen deutschen Philosophie, dem Idealismus und der Kultur, Politik und Ästhetik der Goethe-Zeit und des späten 19. Jahrhunderts; später dann auf politischer Philosophie. In den letzten zwei Jahrzehnten arbeitete er speziell zur Ästhetik, zur Theorie und Geschichte von Erinnerung, Vergessen, Einbildung, Individualität und der Natur von Leidenschaft und Begehren.

Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdaten
»Gedächtnis und persönliche Identität«
Vier große Vorlesungen von Prof. Dr. Remo Bodei

»Erinnern und Vergessen. Ein Schachspiel«
Dienstag, 12. November 2013 | 18 Uhr
Schiller-Museum | Vortragssaal
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar

»Die Zukunft eröffnen«
Donnerstag, 14. November 2013 | 18 Uhr
Schiller-Museum | Vortragssaal
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar

»Die Logik der Leidenschaften«
Montag, 18. November 2013 | 18 Uhr
Schiller-Museum | Vortragssaal
Schillerstraße 12 | 99423 Weimar

»Die dritte Welt der Dichtung«
Dienstag, 19. November 2013 | 18 Uhr
Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Zwätzengasse 12, Raum Z1 | 07743 Jena

Kontakt
Kolleg Friedrich Nietzsche
Humboldtstraße 36 | 99425 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-630
FAX +49 (0) 3643 | 545-639
kolleg-nietzsche@klassik-stiftung.de

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-400
FAX +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden