Zurück zur Übersicht

Konzert für Anna Amalia...

Konzert für Anna Amalia
Benefizveranstaltung zugunsten der Weimarer Herzogin Anna Amalia Bibliothek
am 24. Oktober 2004 im Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin

Am Abend des 2. September 2004 wurde das historische Stammgebäude der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Herzog Anna Amalia Bibliothek durch einen Brand stark beschädigt, die beiden oberen Stockwerke wurden zerstört. Neben erheblichen Brand- und Wasserschäden am Gebäude sind vor allem unzählige Bücher Opfer der Brandkatastrophe geworden – 50.000 Bücher, Noten und Handschriften sind verbrannt, mehr als 62.000 Bücher sind von Wasser- und Brandschäden betroffen.
Der 265. Geburtstag der Namenspatronin Herzogin Anna Amalia am 24. Oktober 2004 ist nun Anlass für ein großes Benefizkonzert in Berlin. Unter Schirmherrschaft und in Anwesenheit des Bundespräsidenten Horst Köhler wird die Staatskapelle Weimar an diesem Tag zugunsten der Herzogin Anna Amalia im Konzerthaus am Gendarmenmarkt spielen. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Die Staatskapelle führt unter der Leitung von Generalmusikdirektor Jac van Steen die Egmont-Bühnenmusik op. 84 von Ludwig van Beethoven auf sowie die Beethoven-Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92. Als Solisten konnten Marietta Zumbült, Sopran, sowie Ulrich Mühe, Sprecher, gewonnen werden. Der Abend wird moderiert von Roger Willemsen.
Das Benefizkonzert ist Auftakt für eine Reihe von Veranstaltungen, die in den kommenden Monaten in ganz Deutschland um Unterstützung für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek werben werden. Die Veranstalter, die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen und die Weimarer Agentur kulturdienst: GmbH, möchten das Schicksal der Bibliothek langfristig im Bewusstsein der Bevölkerung verankern, da man von einem Zeitraum von bis zu 30 Jahren ausgehen muß, den die Wiederherstellung und Wiederbeschaffung der Bücherbestände in Anspruch nehmen wird.
Der Abend im Konzerthaus am Gendarmenmarkt wird auch die Anliegen der Benefizaktionen verdeutlichen. Roger Willemsen wird mit Hellmut Seemann, Präsident der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen, und dem Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Dr. Michael Knoche, sprechen. Anlässlich des „Tages der Bibliotheken“, der ebenfalls am 24. Oktober 2004 stattfindet, wird die Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes, Dr. Claudia Lux, von Roger Willemsen interviewt werden.
Das Engagement der Allianz Kulturstiftung – 1,4 Mio. € für die Sanierung des Rokokosaals – gibt dem Wiederaufbau der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eine solide Grundlage. Der entsprechende Kooperationsvertrag wird vom Vorsitzenden des Stiftungsrates der Allianz Kulturstiftung, Herrn Dr. Henning Schulte-Noelle, und Stiftungspräsident Hellmut Seemann im Rahmen des Benefizkonzertes unterzeichnet.
Das Konzert wird präsentiert vom ZDF, der WELT sowie der BERLINER MORGENPOST. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter 030 / 203 09 21 01 erhältlich. Die Einnahmen fließen dem Wiederaufbau der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu.
Pressekarten bitte anfordern unter:
Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen, Pressestelle
Tel.: 03643 / 545 – 937
Fax: 03643 / 545 – 901
Mail: presse@swkk.de


Ansprechpartner
Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen

Dr. Ulrike Bestgen
Tel.: 03643/545-930
Mail: ulrike.bestgen@swkk.de
Kulturdienst: GmbH
Martin Kranz
Tel.: 03643/776941
Mail: kranz@kulturdienst.com

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden