Zurück zur Übersicht

Kostbares und Kurioses bei Goethe: Kunstpause am Mittag stellt »Schillers-Thee-Maschine« vor

»Schillers-Thee-Maschine« steht morgen, am Freitag, 26. September 2008, 12 Uhr, im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe »Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe«. Susanne Schroeder, Kustodin der Klassik Stiftung Weimar, berichtet über Überlieferungsgeschichte, Ausstattung und Funktionsweise des erst kürzlich vom Freundeskreis des Goethe Nationalmuseums erworbenen Teegeräts. Zudem informiert die Führung über die um 1800 beliebten Teegesellschaften.

Veranstaltungsdaten
»Kunstpause. Kostbares und Kurioses bei Goethe«
Gespräch mit Susanne Schroeder zum Thema »Schillers-Thee-Maschine«
Freitag, 26. September | 12 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Foyer
Frauenplan 1 | 99423 Weimar

Eintritt frei
begrenzte Teilnehmerzahl

Informationen und Anmeldung
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
forschung.bildung@klassik-stiftung.de
03643 | 545-561

Für weitere Informationen steht Ihnen Saskia Helin unter den Telefonnummern 03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden