Zurück zur Übersicht

Kuratorenführung durch die Ausstellung »Bildnismedaillon – Bildnisrelief – Bildnisbüste. Adolf Straube – Ein Weimarer Bildhauertalent des 19. Jahrhunderts«

Am Mittwoch, 19. März, um 15 Uhr führt Kuratorin Katharina Krügel interessierte Besucher des Weimarer Stadtschlosses durch die Ausstellung »Bildnismedaillon – Bildnisrelief – Bildnisbüste. Adolf Straube – Ein Weimarer Bildhauertalent des 19. Jahrhunderts«.

Am 25. Februar 2014 jährte sich der Todestag Adolf Straubes (1810–1839) zum 175. Mal. Im Andenken an den bedeutenden Modelleur und Bildhauer präsentiert die Schau »Bildnismedaillon – Bildnisrelief – Bildnisbüste« eine Auswahl seiner Porträtschöpfungen in Form von Medaillons, Reliefs und Büsten. Von herausragender Bedeutung sind die erstmals öffentlich ausgestellten Punktiermodelle für die lebensgroßen Büsten von Lucas Cranach d. Ä. und Johann Nepomuk Hummel, deren Marmorausführungen das Treppenhaus im Westflügel des Weimarer Schlosses schmücken.

Eine weitere Kuratorenführung findet am Mittwoch, 2. April, um 17 Uhr statt.

Veranstaltungsdaten
Bildnismedaillon – Bildnisrelief – Bildnisbüste
Adolf Straube – Ein Weimarer Bildhauertalent des 19. Jahrhunderts
Kuratorenführung durch die Ausstellung mit Dr. Katharina Krügel
Mittwoch, 19. März 2014 | 15 Uhr
Stadtschloss Weimar | Falkengalerie
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Ausstellungsdaten
Bildnismedaillon – Bildnisrelief – Bildnisbüste
Adolf Straube – Ein Weimarer Bildhauertalent des 19. Jahrhunderts
Noch bis 6. April 2014
Stadtschloss Weimar | Falkengalerie
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Eintritt
Stadtschloss Weimar mit Schlossmuseum
Erw. 7,50 Euro | erm. 6 Euro | Schüler (16–20 J.) 2,50 Euro

Öffnungszeiten
13. Februar bis 29. März Di–So 9.30–16 Uhr
30. März bis 6. April Di–So 9.30–18 Uhr

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49(0) 3643 | 545-400
FAX +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden