Zurück zur Übersicht Kobell, Franz Innocenz Josef:

L'Allemagne romantique

Klassik Stiftung Weimar präsentiert in Paris 140 Zeichnungen der deutschen Romantik

Ab dem morgigen Mittwoch, 22. Mai, ist im Pariser Petit Palais die Ausstellung „L'allemagne romantique – Dessins des musées de Weimar“ zu sehen. Bis zum 1. September 2019 präsentieren Klassik Stiftung und Petit Palais zum ersten Mal in Frankreich 140 Zeichnungen aus der Zeit der deutschen Romantik von 1780 bis 1850. Sie stammen aus den Sammlungen, die Goethe für den Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach und für sich selbst anlegte.

Die sieben Teilabschnitte der Ausstellung bauen chronologisch und ästhetisch aufeinander auf. Zu sehen sind Porträts und Genrebilder, Darstellungen von Burgruinen, durch Bibel und mittelalterliche Sagen inspirierte Kompositionen, aber vor allem Landschaften, in denen Idealismus und Naturalismus verschmelzen.

Literatur, Bildende Kunst und Musik erlebten während der Romantik tiefgreifende Veränderungen. Obwohl die Werke dieser Epoche große Stilunterschiede aufweisen, sind sie durch ihren Ausdruck von Leidenschaften und die Subjektivität ihrer Perspektiven verbunden. Die Zeichnung setzte sich als innovativster Ausdruck künstlerischen Schaffens durch und viele deutsche Künstler brachten es darin zur Meisterschaft. Neben Caspar Friedrich, Philipp Runge und Johann Füssli präsentiert die Ausstellung Zeichnungen von mehr als fünfunddreißig weiteren Künstlern, darunter Tischbein,  Carstens,  Fohr,  Horny,  von  Schadow,  Schinkel,  von  Schwind,  Richter sowie die Nazarener Overbeck und Schnorr von Carolsfeld.

 

Ausstellungsdaten
„L'allemagne romantique – Dessins des musées de Weimar“

Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar und des Petit Palais, Paris

22. Mai bis 1. September 2019 | Di–So 10—18 Uhr

Petit, Palais, Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris

Avenue Winston-Churchill | 75008 Paris

 

Eintritt

13 Euro | erm. 11 Euro | Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt


Kuratoren

Hermann Mildenberger, Leiter Graphische Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar

Gaëlle Rio, Direktorin des Musée de la Vie romantique (Museum für romantisches Leben)

Christophe Leribault, Direktor des Petit Palais

 

Bibliographische Angaben des Katalogs

„L'allemagne romantique – Dessins des musées de Weimar“

Éditions Paris Musées

22 x 28 cm | kartoniert

232 Seiten | 145 Abbildungen

39,90 Euro

ISBN 978-2-7596- 0425-8

 

Pressekontakt vor Ort

Mathilde Beaujard

mathilde.beaujard@paris.fr | +33 1 53 43 40 14

 

Zum Pressekit des Petit Palais (englisch)

Zu den Pressebildern

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden