Zurück zur Übersicht

Lesereihe Russischer Literatur im Rahmen der Maria–Pawlowna–Ausstellung


Die Epoche der Maria Pawlowna zählt zu den literarischen Glanzzeiten Rußlands. In dieser Zeit lebten und schrieben unter anderem Alexander Puschkin, Nikolai Gogol, Michail Lermontow, Iwan Turgenjew und viele weitere bedeutende Künstler.
Die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen hat für das Beiprogramm zur Ausstellung Weimarer Prominente gebeten, aus den Werken dieser großen russischen Dichter zu lesen.
Die Lesereihe wird am 5. August 2004 um 18 Uhr vom Präsident der Stiftung, Herrn Hellmut Seemann, mit einem Text von Nikolai Gogol (1809 bis 1852) eröffnet. Hierbei handelt es sich um die Erzählung »Wie sich Iwan Iwanowitsch mit Iwan Nikiforowitsch verfeindete«.
Weitere Lesungen mit Hartmut Sieckmann (12. August 2004), Herrn Pater Mihail Rahr (19. August 2004), Herrn Dr. Volkhardt Germer (02. September 2004) und Norbert Schremb ( 09. September 2004) folgen, hierzu wird es jeweils eine gesonderte Ankündigung geben.
Die Lesungen finden jeweils 18 Uhr im Gentzschen Treppenhaus des Schloßmuseums Weimar statt.
Eintritt: Erw. 3 € / erm. 2 € / Schüler 1 €

Karten können im Vorverkauf bei der Tourist-Information Weimar und bei der Besucherinfomation der Stiftung bestellt werden.
Tel.: 0 36 43/545-407
Fax: 0 36 43/ 74 56 60
E-Mail: info@swkk.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden