Zurück zur Übersicht

Letzte Kuratorenführung durch die Jean-Paul-Ausstellung im Goethe- und Schiller-Archiv

Am Mittwoch, 5. Februar, um 17 Uhr führt Dr. Konrad Heumann durch die Ausstellung »Namenlose Empfindung. Jean Paul und Goethe im Widerspruch« im Goethe- und Schiller-Archiv. Konrad Heumann ist Leiter der Handschriften-Abteilung des Freien Deutschen Hochstifts in Frankfurt am Main und gehört zum Kuratorenteam der Ausstellung.

Noch bis 28. Februar 2014 beleuchtet die Ausstellung im Goethe- und Schiller-Archiv das widersprüchliche Verhältnis zwischen dem fränkischen Dichter Jean Paul und Johann Wolfgang von Goethe.

Ausstellungsdaten
Namenlose Empfindung. Jean Paul und Goethe im Widerspruch
Noch bis zum 28. Februar 2014
Goethe- und Schiller-Archiv | Mittelsaal
Hans-Wahl-Straße 4 | 99425 Weimar
Mo–Fr 10–18 Uhr | Eintritt frei

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden