Zurück zur Übersicht

Letzte Veranstaltung der Reihe »Einblicke 2009« – Klassik Stiftung lädt zum Gespräch über Schiller im Porträt

Am Sonntag, 18.Oktober 2009, 11 Uhr, stellt Viola Geyersbach im Rahmen der Gesprächsreihe »Einblicke 2009« einige Handzeichnungen und Druckgraphiken mit dem Bildnis Schillers im Goethe-Nationalmuseum vor. Zu sehen sind u.a. Arbeiten von Johanna Dorothea Stock, Schillers Schwester Christophine Reinwald und Johann Friedrich August Tischbein. Die vorgestellten Werke, die zum Teil einen großen Bekanntheitsgrad erfahren haben, erläutert Viola Geyersbach in ihren biographischen und wirkungsgeschichtlichen Bezügen.

Viola Geyersbach ist Germanistin und Kustodin der Graphischen Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar.

 

Veranstaltungsdaten
»Einblicke 2009«
„Ums Himmelswillen aber, beurtheilen Sie mich nicht nach einem Kupferstich, den man kürzlich von mir in die Welt gesezt hat…“ (Schiller an Körner 10. Feb. 1785) – Der Dichter im Porträt. Zum 250. Geburtstag Friedrich Schillers
Ein Gespräch mit Viola Geyersbach
Sonntag, 18.10.2009 | 11 Uhr
Goethe-Nationalmuseum
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Eintritt: 3€ (Erwachsene) und 1€ (Schüler)
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren erhalten freien Eintritt
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Voranmeldungen per Telefon oder E-Mail wird erbeten.


Voranmeldung und Informationen

Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Tel 03643 | 545-413
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

 

 

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden