Zurück zur Übersicht

Martin Mosebach zu Gast im Weimarer Stadtschloss – Manfred Osten spricht mit dem Autor über dessen aktuelles Buch »Mogador«

Zum Flyer der Veranstaltung

Am kommenden Sonntag, 18. Dezember, um 11.30 Uhr diskutieren Manfred Osten und Martin Mosebach im Festsaal des Weimarer Stadtschlosses über den neuen Roman »Mogador« des Büchner-Preisträgers. Im August 2016 im Rowohlt Verlag erschienen, erzählt »Mogador« vom Sprung eines Bankangestellten aus dem Fenster des Polizeipräsidiums, der zum Sprung in eine andere Welt und zum Beginn einer gefährlichen Reise wird. Die Klassik Stiftung lädt alle Interessierten herzlich ein.

Martin Mosebach, geboren 1951 in Frankfurt am Main, studierte Rechtswissenschaften in Bonn und Frankfurt am Main. Sein erster Roman, »Das Bett«, erschien 1983. Neben Prosa und Lyrik schrieb er u.a. Artikel über Kunst und Literatur für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften und veröffentlichte Hörspiele, Dramen, Libretti sowie Filmdrehbücher. Für seine Werke erhielt Mosebach zahlreiche Auszeichnungen und Preise, u. a. den Heinrich-von-Kleist-Preis, den Georg-Büchner-Preis und die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste sowie der Berliner Akademie der Künste. »Mogador« ist sein elfter Roman.

Manfred Osten ist Autor, Jurist und Kulturwissenschaftler. Er studierte Rechtswissenschaften, Philosophie, Musikwissenschaften und Literatur in Hamburg und München. Nach der Promotion 1969 trat er in den Auswärtigen Dienst ein und war bis 1994 an verschiedenen Botschaften und im Auswärtigen Amt in Bonn tätig. Von 1995 bis 2003 fungierte er als Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung. 2008 erhielt Manfred Osten das Bundesverdienstkreuz. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz.

Veranstaltungsdaten

Martin Mosebach: »Mogador«
Mit dem Autor spricht Manfred Osten
Sonntag, 18. Dezember 2016 | 11.30 Uhr
Festsaal | Stadtschloss Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Eintritt: 7 Euro | erm. 5 Euro
Aus Gründen des Denkmalschutzes stehen nur 180 Plätze im Festsaal zur Verfügung.

Besucherinformation

Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545 400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden