Zurück zur Übersicht

Martin Walser liest am Vorabend des Goethe-Geburtstages

Eine Lesung mit Martin Walser veranstaltet die Klassik Stiftung Weimar am 27. August 2006, dem Vorabend von Goethes 257. Geburtstag. Walser, der für sein literarisches Werk unter anderem mit dem Georg-Büchner-Preis und dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde, liest aus seinem jüngsten Roman „Angstblüte“. Die Handlung ist im Münchner Großbürgertum verortet und kreist um die Themen Freundschaft und Liebe, Geld und Täuschung. Im Anschluss an die Lesung wird der Autor signieren.

 

Mit Martin Walser lädt die Klassik Stiftung Weimar nun bereits zum dritten Mal einen bedeutenden deutschsprachigen Schriftsteller zum Vorabend des Goethe-Geburtstages ein. 2004 stellte Günther Grass seine Novelle „Im Krebsgang“ vor, im Jahr darauf las Adolf Muschg aus seinem Dialog „Friedrich und Henriette, oder die Nasen der Klassik“.

Walser hatte zuletzt 2003 mit Protesten zu kämpfen, als man ihm aufgrund seines Romans „Tod eines Kritikers“ den Vorwurf des Antisemitismus machte.

 

Die Lesung beginnt um 20 Uhr in der Herderkirche am Herderplatz, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Karten sind erhältlich am Informationsstand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information Weimar, unter der Telefonnummer 03643 / 545-407, per E-Mail: info@klassik-stiftung.de oder an der Abendkasse. Eintrittspreise: Erw. 5,00 / erm. 3,00 / Schüler 3,00.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen Margit Adler unter den Telefonnummern

+49 (0) 3643 | 545 113 oder +49 (0) 172 | 79 999 59 zur Verfügung.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden