Zurück zur Übersicht

MelosLogos (28. bis 30. Oktober): Erste Veranstaltung ist bereits ausverkauft

Die erste Veranstaltung des Festivals MelosLogos, die Exkursion »Spaziergang durch das Ilmtal zur Kirche Unserer lieben Frau in Buchfart? am 29. Oktober, ist bereits ausverkauft. Für die mit Bruno Ganz und Jens Harzer, dem vielfach ausgezeichneten Schauspieler des Jahres 2011, besetzte Veranstaltung im Eiskeller in der Humboldtstrasse gibt es nur noch Restkarten. Die Lesung trägt den Titel ?Flaschenpost und Herzland. Ossip Mandelstam und Paul Celan?. Bruno Ganz und Jens Harzer werden dabei von dem international hochgeschätzten Posaunisten Christian Muthspiel begleitet.

Karten sind auch noch für die weiteren Veranstaltungen der Poetischen Liedertage erhältlich, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern. ?Flaschenpost aus dem 20. Jahrhundert? lautet der – einem Bild Celans für seine Gedichte entlehnte – Titel in diesem Herbst, Schönberg, George und Celan werden im Zentrum von MelosLogos stehen: Ania Vegry, Christian Muthspiel, Roger Muraro und Liese Klahn stehen für das Melos im diesjährigen Programm.

Das Programm

Den Auftakt bildet am Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr Arnold Schönbergs Komposition »Buch der hängenden Gärten« im Neuen Museum Weimar – eine Vertonung von fünfzehn Gedichten aus der gleichnamigen Sammlung von Stefan George. Für Schönberg selbst erlangte diese Komposition aus den Jahren 1908/09 eine zentrale Bedeutung: »Mit den Liedern nach George ist es mir zum ersten Mal gelungen, einem Ausdrucks- und Formideal nahezukommen, das mir seit Jahren vorschwebt.« Neben der Sopranistin Ania Vegry und Liese Klahn am Klavier wird der Abend von dem Schauspieler Jens Harzer gestaltet, der sämtliche Gedichte des Zyklus lesen wird. Ania Vegry gehört seit September 2007 als jüngstes Mitglied zum Ensemble der Staatsoper Hannover.

Die beiden rund sechs Meter hohen, aus Travertin gemauerten Tonnengewölbe des Eiskellers unter der Humboldtstraße sind am Samstag, 29. Oktober, um 17 Uhr der Schauplatz für die Veranstaltung »Flaschenpost und Herzland«, die der Beziehung zwischen Ossip Mandelstam und Paul Celan gewidmet ist. Celan begegnet dem russisch-jüdischen Dichter Ossip Mandelstam im Rahmen seiner Auseinandersetzung mit der russischen Literatur der Moderne. Mandelstam wird für Celan schnell von existenzieller, nicht nur ästhetischer Bedeutung für seine anspruchsvollen Übersetzungsprojekte. Es lesen wiederum Bruno Ganz und Jens Harzer. Christoph Muthspiel wird auf der Posaune improvisieren.
Der Komponist, Posaunist, Pianist und Dirigent Christian Muthspiel ist es auch, der sich am Samstagabend um 20 Uhr in der Tonne, dem Kellergewölbe des Stadtschlosses, mit 30 Gedichten von Ernst Jandl auseinandersetzt. Unter dem Titel »für und mit ernst« werden Jandls Gedichte zu hören sein und in einen Dialog mit vielfältigem akustischen und elektronischen Instrumentarium treten. Die Zuschauer erwartet eine klingende Reise durch den Kosmos Jandl.

Mit Oliver Messiaens Klavierzyklus »Vingt regards sur l’enfant Jésus« – gespielt von Roger Muraro – findet MelosLogos 10 am Sonntag, 30. Oktober, um 11 Uhr seinen krönenden Abschluss im Saal des Musikgymnasiums Schloss Belvedere. Der Pianist Roger Muraro ist von Olivier Messiaen immer wieder als Ausnahmeinterpret seiner Werke gewürdigt worden. 1944 geschrieben nimmt »Vingt regards sur l’enfant Jésus« einen zentralen Platz im Gesamtwerk des bedeutenden französischen Komponisten ein.

Zum Programmüberblick.

Information

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden