Zurück zur Übersicht

Mit Anna Amalia unterm Weihnachtsbaum

Eine Auswahl von Geschenken rund um das zu Ende gehende Anna-Amalia-Jahr bietet der Museumsladen der Klassik Stiftung Weimar an. Neben zahlreichen Publikationen zur Weimarer Herzogin und zur Wiedereröffnung der nach ihr benannten Bibliothek bietet der Laden in der Frauentorstraße auch eigens entwickelte Anna-Amalia-Souvenirs an.

Neben den Klassikern Schiller und Goethe gibt es nun auch eine Weimarer Dame im Bücherregal-Format: Seit November hat der Museumsladen eine etwa 15 Zentimeter hohe Büste im Angebot, die Anna Amalia in ihrem 43. Lebensjahr zeigt. Modelliert und hergestellt wurde die Porzellanherzogin von der Manufaktur Rudolf Kämmerer in Rudolstadt. Als Vorlage diente eine Gipsbüste von Gottlieb Martin Klauer aus dem Jahr 1782, die Anna Amalia einst Goethes Mutter zum Geschenk machte.

Hätten beide Damen heute gelebt, hätte Mutter Goethe sich vielleicht mit einer Espresso-Tasse bedankt, auf der die Weimarer Bibliothek als Spiegelbild zu sehen ist. Die verspiegelte Oberfläche der Tasse reflektiert eine historische Ansicht des Bibliotheksgebäudes, die die zugehörige Untertasse schmückt.

Auch für Münzen- und Medaillenliebhaber finden sich im Sortiment des Museumsladen zwei Erinnerungsstücke an die Wiedereröffnung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek:
Eine Porzellan-Medaille aus Meissner Porzellan zeigt das bekannte Porträt der Herzogin von Johann Georg Ziesenis; auf der Rückseite ist das Bibliotheksgebäude zu sehen. Die Anna-Amalia-Medaille reiht sich in eine kleine Gruppe ähnlicher Plaketten ein, die Goethe und Schiller zum Motiv haben.
Als weiteres Souvenir ist eine zur Wiedereröffnung geprägte Silber-Medaille erhältlich, die zum einen an die Brandnacht vom 02. September 2004, zum anderen an den Festakt vom 24. Oktober dieses Jahres erinnert.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden