Zurück zur Übersicht

Mit den Ernestinern ins Theater – Liebhabertheater Schloss Kochberg startet am Samstag in die Saison 2016

Zum Spielplan und Informationsheft des Liebhabertheaters

Am Samstag, 7. Mai, findet im Liebhabertheater Schloss Kochberg feierlich die Saisoneröffnung 2016 statt. Passend zum Jahresthema des Theaters »Vergangen nicht, verwandelt ist was war« (Rainer Maria Rilke) gestalten die Schauspielerin Barbara Schnitzler und der Pianist Michael Abramovich den Abend ab 17 Uhr mit Rilke und Chopin: »Rilke – Wer spricht von Siegen? Überstehn ist alles«.

Von Mai bis Oktober stehen an den Wochenenden Opern- und Theateraufführungen, Konzerte und Lesungen mit renommierten Künstlern auf dem Spielplan.

Das vor über 200 Jahren erbaute historische Privattheater auf Schloss Kochberg, das zur Klassik Stiftung Weimar gehört, pflegt die historische Aufführungspraxis am authentischen Ort und ist heute eine überaus lebendige Bühne mit deutschlandweiter Ausstrahlung.

Das Theater steuert fünf Schauspiel- und sechs Singspiel-Aufführungen zum Programm der Thüringer Landesausstellung »Die Ernestiner. Eine Dynastie prägt Europa« bei, darunter die Kochberger Neuproduktion von Molières Komödie »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«. Die Inszenierung orientiert sich an der Bühnenpraxis des Weimarer Hoftheaters unter Goethes Leitung und gibt exemplarisch Einblick in ein ernestinisches Hoftheater im späten 18. Jahrhundert. Die Produktion wird gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Stiftung der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt, von einem privaten Sponsor aus Köln und der Wächter GmbH aus Thüringen. Die Premiere und die zweite Aufführung am Pfingstwochenende sind auch Teil des Programms zu den Thüringer Schlössertagen unter dem Motto »Aufgespielt! Rendezvous der Künste«.

Goethes Singspiel »Erwin und Elmire« mit der Musik von Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach, das bereits seit einigen Jahren in Kochberg auf dem Spielplan steht, ist ebenfalls Teil des Programms der Landesausstellung. Besucher erleben das Singspiel wie zur Zeit seiner Uraufführung im Weimarer Redoutenhaus 1776.

Neben weiteren Höhepunkten, wie unter anderem Händels barocker Miniaturoper »Aminta e Fillide« oder Goethes »Hermann und Dorothea«, ergänzen hochkarätige Konzerte das Bühnengeschehen.

Auch zu den beiden »Klassik Events« mit umfangreichem Programm, dem Kochberger Gartenvergnügen im Mai und dem Nikolausmarkt im Dezember, laden der Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V. und die Klassik Stiftung Weimar herzlich ein.

Gern lassen wir Ihnen weitere Informationen und Bildmaterial zukommen und stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung:

Liebhabertheater Schloss Kochberg, 07407 Großkochberg, Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel
Kartenreservierungen
an der Museumskasse Schloss Kochberg täglich außer dienstags von 10 - 18 Uhr (Tel.: 036743 | 225 32).

Silke Gablenz-Kolakovic, Vorstandsvorsitzende und künstlerische Leiterin
Liebhabertheater Schloss Kochberg e. V. - Theaterbetrieb an der Klassik Stiftung Weimar
Teil der European Route of Historic Theatres
Tel.: 03641 / 82 65 38 oder 0172 / 372 15 97
vorstand@liebhabertheater.com

www.liebhabertheater.com

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden