Zurück zur Übersicht

»Musenernte« im Römischen Haus

»Musenernte im August« ist der Titel einer Installation des Weimarer Künstlers Michael Geyersbach, die vom 28. August bis 30. September im Römischen Haus im Park an der Ilm zu sehen sein wird. An den Fenstern des klassizistischen Baus sollen 100 Sprach-Spiele an die Weimarer Klassiker ebenso wie an bildende Künstler, Philosophen und Schriftsteller erinnern. Michael Geyersbach, der auch die mediale Sprache der Gegenwart einsetzt, versteht seine »Musenernte« an historischer Stätte im Park als eine Art begehbares Buch, das Besucher durch individuelle Aus- und Einblicke zu eigenen Assoziationen anregen soll.

Die Installation wird am 28. August, 18 Uhr, eröffnet. Aufbau ist ab 26. August.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden