Zurück zur Übersicht

Neue Saison der Gartenführungen beginnt am Donnerstag mit einem Rundgang durch den Schlosspark Tiefurt

Zum Programm der Veranstaltungsreihe 

Unter dem Motto »UNESCO-Welterbe – Nachhaltiger Kultur- und Naturtourismus« widmet die Deutsche Zentrale für Tourismus den UNESCO-Welterbestätten 2014 ein eigenes Themenjahr. Die diesjährige Reihe der Gartenführungen der Klassik Stiftung stellt aus diesem Anlass die Gärten und Parks vor, die seit 1998 als Bestandteil des Ensembles »Klassisches Weimar« zum UNESCO-Welterbe gehören. Den Auftakt bildet am Donnerstag, 22. Mai, um 18 Uhr eine Führung durch den Schlosspark Tiefurt mit Angelika Schneider, Referentin für Gartendenkmalpflege bei der Klassik Stiftung. Während der Führung wird sie die Geschichte und Entwicklung des Parks erläutern und Einblicke in dessen heutige Pflege und Nutzung geben.

Der Schlosspark Tiefurt erstreckt sich auf einer Fläche von 21 Hektar zu beiden Seiten der Ilm und ist der älteste der Weimarer Landschaftsgärten. Das 1765 als Pächterhaus errichtete Schloss Tiefurt diente ab 1776 als Wohnsitz von Prinz Friedrich Ferdinand Constantin. Er ließ das Gebäude zu einem Landschlösschen ausbauen und legte gemeinsam mit seinem Erzieher Karl Ludwig von Knebel einen englischen Landschaftspark an. Es entstanden geschlängelte Wege, erste Parkarchitekturen, Sitzplätze und verschiedene Pflanzungen. Nach Constantins Abreise aus Weimar 1781 verlegte Herzogin Anna Amalia ihren Sommersitz nach Tiefurt und setzte die Parkgestaltung fort. Dabei entstanden das Leopold-Denkmal, der Kenotaph für den früh verstorbenen Constantin, das Mozart-Denkmal, der Herderstein sowie der Musentempel und das Teehaus. Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgte unter der Regentschaft des Weimarer Großherzogs Carl Friedrich die Erweiterung und Regeneration der Anlage durch den Gartenkünstler Eduard Petzold.

Von Mai bis September werden jeweils an einem Donnerstag ab 18 Uhr die Orangerie und der Schlosspark Belvedere, der Park an der Ilm, die Fürstengruft und der Schlosspark Ettersburg näher vorgestellt. Dabei widmet sich die Reihe der unterschiedlichen Gestaltung und vielfältigen Nutzungsgeschichte der Anlagen ebenso wie ihrer Wiederherstellung, Pflege und Nutzung in der heutigen Zeit.

Veranstaltungsdaten
»…in einem lieblichen Thal an der Ilm«
Gärten und Parks als Teil des UNESCO-Welterbes »Klassisches Weimar«
Führung durch den Schlosspark Tiefurt mit Angelika Schneider
Donnerstag, 22. Mai 2014 | 18 Uhr
Schlosspark Tiefurt
Hauptstraße 14 | 99425 Weimar-Tiefurt
Treffpunkt: Schloss Tiefurt
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 36 43 | 545-400
FAX +49 (0) 36 43 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden