Zurück zur Übersicht

Neue Staffel der Reihe »Einblicke. Werkstattgespräche mit Experten« startet am Wochenende

Am Sonntag, 06. November 2011, um 11 Uhr findet der erste Vortrag in der neuen Staffel der Gesprächsreihe »Einblicke« statt. Die Reihe möchte Zeugnisse aus den umfangreichen Sammlungsbeständen der Klassik Stiftung Weimar im Dialog mit Experten für das Publikum erschließen. Unter dem Motto »Einblicke« stellen Mitarbeiter der Klassik Stiftung besondere Schätze aus den Depots und Archiven vor. Sie bringen Bücher, Archivalien und Kunstgegenstände ans Licht und vermitteln neue Einsichten aus der Restaurierungs- und Forschungsarbeit.

Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek steht der aus der Schweiz stammende Künstler, Kunsthistoriker und Pädagoge Johann Heinrich Meyer (1760–1832), der durch Goethes Vermittlung nach Weimar kam. Johannes Rößler und Alexander Rosenbaum geben anhand von originalen Zeichnungen und Aquarellen einen Einblick in das vielseitige Schaffen Meyers, das prägend für die Weimarer Klassik war. Über 2.000 Aquarelle und Zeichnungen des Künstlers sind in den Graphischen Sammlungen der Klassik Stiftung überliefert.

Dr. Johannes Rößler, Literatur- und Kunstwissenschaftler, und Dr. Alexander Rosenbaum, Kunsthistoriker, sind wissenschaftliche Mitarbeiter der Klassik Stiftung Weimar im Forschungsprojekt »Johann Heinrich Meyer – Kunst und Wissen im klassischen Weimar«.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Voranmeldungen per Telefon oder E-Mail (03643 | 545-562, forschung.bildung@klassik-stiftung.de).

Veranstaltungsdaten
»Einblicke. Werkstattgespräche mit Experten«
Vortrag von Dr. Johannes Rößler und Dr. Alexander Rosenbaum:
»Johann Heinrich Meyer – Zeichnungen und Aquarelle«
Sonntag, 06. November 2011 | 11 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek | Historisches Gebäude, Sonderlesesaal
Platz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3 € | Schüler 1 €

? Zum Programmflyer

Nächste Termine
05. Februar 2012, 04. März 2012, 01. April 2012
jeweils 11 Uhr

Voranmeldung + Informationen
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Tel + 49 (0) 36 43 | 545-562
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden