Zurück zur Übersicht

Neuer Band der Inventare des Goethe- und Schiller-Archivs ist erschienen

Das Goethe- und Schiller-Archiv der Klassik Stiftung Weimar bewahrt etwa 130 größere und kleinere handschriftliche Nachlässe von Dichtern, Schriftstellern, Musikern und Gelehrten aus der Zeit vom 18. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Beginnend mit dem Schillerbestand wurde die Reihe der Inventare des Goethe- und Schiller-Archivs 1989 mit dem Ziel begründet, einzelne Bestände des Archivs vollständig und eingehend bekannt zu machen.

Anknüpfend an das bereits veröffentlichte Inventar zu Goethes Gedichten setzt der zweite Teilband zum Goethebestand dieses Vorhaben fort. Er bietet eine detaillierte Zusammenschau des in Weimar befindlichen und nahezu 9.000 Blatt zählenden handschriftlichen Nachlasses zu Goethes Dramen, Romanen und Erzählungen. Mit weit über vierhundert Archivalien, die zum Teil aus mehreren hundert Blatt bestehen, nimmt unter den Dramen die Überlieferung zum »Faust« einen besonderen Platz ein. Bei den Prosawerken findet sich eine ähnlich dichte Überlieferung zu »Wilhelm Meisters Wanderjahren«.

Klassik Stiftung Weimar (Hrsg.)
Inventare des Goethe- und Schiller-Archivs
Band 2: Goethebestand
Teil 2: Dramen, Romane und Erzählungen
Redaktor: Jürgen Gruß
XXXI, 495 S., Gebunden
Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger
Weimar 2011

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden