Zurück zur Übersicht

NS-Raubgut in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek – Vortrag vermittelt Einblicke in die Forschungsarbeit der Bibliothek

Am Sonntag, 04.März 2012, findet um 11 Uhr der dritte Vortrag in der Reihe »Einblicke. Werkstattgespräche mit Experten« in diesem Jahr statt. Im Zentrum steht dabei die umfangreiche Forschungsarbeit um das NS-Raubgut, das sich noch im Besitz der Herzogin Anna Amalia Bibliothek befindet. Jürgen Weber vermittelt im Hörsaal des Studienzentrums Einblicke in die Arbeit der Bibliothek – von der Identifikation des NS-Raubgutes über die Aufklärung der Erwerbungsgeschichte bis zur Restitution der Bücher.

Jürgen Weber ist Leiter der Abteilung Sondersammlungen und Bestandserhaltung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

Wir bitten um Voranmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Veranstaltungsdaten
»NS-Raubgut in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek«
Gespräch mit Jürgen Weber in der Reihe »Einblicke. Werkstattgespräche mit Experten«
Sonntag, 04. März 2012 | 11 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Studienzentrums | Hörsaal
Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3€ | Schüler 1€

Voranmeldung + Informationen
Klassik Stiftung Weimar
Referat Forschung und Bildung
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Tel 036 43 | 545-562
forschung.bildung@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden