Zurück zur Übersicht

Odysseus segelt ins 21. Jahrhundert – Neues Museum Weimar präsentiert Norbert W. Hinterbergers Arbeiten zur Odyssee

Am Sonntag, 29. April 2011, wird die Ausstellung »Odyssee heute. Norbert W. Hinterberger – Gesang der Sirenen« im Neuen Museum Weimar eröffnet. Norbert W. Hinterberger ist nach Katharina Hohmann der zweite zeitgenössische Künstler, den die Klassik Stiftung Weimar dazu eingeladen hat, sich im Rahmen der Reihe »Varietas. Neues aus den Museen« mit dem Wandbildzyklus Friedrich Preller d.Ä. (1804–1878) zur homerischen Odyssee zu beschäftigen. Hinterbergers Interpretation der Odysseedarstellungen sowie seine langjährige Auseinandersetzung mit der sprichwörtlich gewordenen Irrfahrt werden in der Ausstellung eindrucksvoll präsentiert.

Hinterbergers Arbeiten widmen sich den wesentlichen Stationen der Odyssee und der antiken Mythenwelt. Panorama-Zeichnungen und einzigartige Modelle von Troja, vom Palast des Odysseus, der Villa der Circe oder von den Höhlen Polyphems und Kalypsos sind ebenso zu sehen wie Nachbildungen vom letzten Schiff des Odysseus und seines zur finalen Heimreise erbauten Floßes. Die insgesamt 100 Exponate ermöglichen so einen außergewöhnlichen Blick auf die Antike und damalige Lebensumstände. Gleichwohl thematisiert Hinterberger die Phänomene der Fortbewegung, deren biologische und evolutionäre Fakten als Urtrieb und existentielle Notwendigkeit sowie die heutigen Aspekte von Tourismus und Souvenierkultur.

Ähnlich der Bordlektüre im Zug oder Flugzeug, wird die kostenfreie Zeitung »l‘Odyssée – Das Magazin für den Reisenden und Heimkehrer« Besucher durch die Ausstellung begleiten.

Ausstellungsdaten
»Odyssee heute. Norbert W. Hinterberger – Gesang der Sirenen«
Präsentation im Rahmen der Reihe »Varietas. Neues aus den Museen«
29. April 2012 bis 10. Juni 2012
Neues Museum | Weimarplatz 5 | 99423 Weimar

Eintritt
5,50 € / erm. 3,50 € / Schüler (16–20 Jahre) 1,50 €

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden