Zurück zur Übersicht

Reihe »Sichtbarer Glaube« zeigt »Das Schweißtuch der Veronika« von Hermann Wislicenus

Am Sonntag, 17. Februar, um 11 Uhr präsentieren Mihail Rahr, russisch-orthodoxer Theologe, und Gerda Wendermann, Kunsthistorikerin bei der Klassik Stiftung, das »Schweißtuch der Veronika« des Historienmalers Hermann Wislicenus (1825–1899). Die Veranstaltung ist Teil der Matinee-Reihe »Sichtbarer Glaube«.

Der in Eisenach geborene Künstler, ein Schüler der Nazarener Julius Schnorr von Carolsfeld und Peter Cornelius, lehrte von 1865 bis 1868 als Professor für Aktzeichen an der Weimarer Kunstschule, bevor er als Historienmaler an die Düsseldorfer Akademie berufen wurde. Noch während seiner Weimarer Zeit erhielt Wislicenus den Auftrag zur Ausmalung der Apsiskalotte der Schlosskapelle. Für das Altarkreuz schuf er eine erste Fassung des Veronika-Themas, die Christus mit Dornenkrone zeigt. Die etwa 20 Jahre später entstandene Version, um die es in der Veranstaltung geht, verzichtet auf diesen direkten Bezug zur Passionsgeschichte. Die Matinee schlägt einen weiten Bogen von den ältesten Darstellungen der »Vera Icon«, dem »wahren Antlitz Christi«, bis hin zur mittelalterlichen Legende um die heilige Veronika. Antje Donath begleitet die Matinee auf der Violine mit Stücken von Johann Sebastian Bach.

Im Rahmen der Reihe »Sichtbarer Glaube« thematisieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Theologie und Kunstgeschichte noch bis April 2013 Heiligenattribute in der Kunst anhand ausgewählter Meisterwerke aus den Beständen der Klassik Stiftung.

Veranstaltungsdaten
Von der Vera Icon zur heiligen Veronika.
Hermann Wislicenus: »Das Schweißtuch der Veronika« (1884)
Sonntag, 17. Februar 2013, 11 Uhr
Stadtschloss Weimar
Burgplatz 4 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3€ | Schüler 1€

Theologe: Mihail Rahr (russ.-orth.)
Kunsthistorikerin: Dr. Gerda Wendermann
Musik: Antje Donath, Violine

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49(0) 3643 | 545-400
Fax +49(0) 3643 | 419816
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden