Zurück zur Übersicht

»Research Library Reloaded?« – Klaus Ceynowa spricht über die Zukunft der geisteswissenschaftlichen Forschungsbibliothek

Am Donnerstag, 15. Februar, um 18 Uhr spricht Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek über die Zukunft der geisteswissenschaftlichen Forschungsbibliothek. Der Eintritt ist frei.

Anhand von fünf Thesen unternimmt Klaus Ceynowa eine Neubestimmung des Begriffs »Forschungsbibliothek« in der heutigen digital-analog vernetzten Welt. Ceynowa zufolge müsse dem inflationären Gebrauch dieser Bezeichnung Einhalt geboten werden. Sie sei als ein langfristiges und ressourcenintensives Leistungsprogramm zu verstehen.

Klaus Ceynowa ist seit 1. April 2015 Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Er ist Mitglied zahlreicher Gremien und Kommissionen des deutschen und internationalen Bibliothekswesens und maßgeblich für die Innovationsprojekte der Bayerischen Staatsbibliothek verantwortlich, wie 3D-Internet-Applikationen, ScanRobotics und Massendigitalisierung.

Der Vortrag ist Teil der Reihe »Konstellationen. Neue Sichten der Bibliothek« der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Die Referenten diskutieren zentrale Fragen sammlungsbezogener Archivierung, Erschließung, Erforschung und Vermittlung. Im Mittelpunkt steht das Profil einer Archiv- und Forschungsbibliothek.

Veranstaltungsdaten
»Research Library Reloaded? – Überlegungen zur Zukunft der geisteswissenschaftlichen Forschungsbibliothek«
Vortrag von Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek München, in der Reihe »Konstellationen. Neue Sichten der Bibliothek« der Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Donnerstag, 15. Februar 2018 ? 18 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek ? Studienzentrum (Bücherkubus)
Platz der Demokratie 4 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden