Zurück zur Übersicht

Romantische Sonaten: Letztes Konzert des »Klingenden Schlosses« findet am Sonntag statt

Am Sonntag, 16. Oktober 2011, um 11 Uhr laden die Klassik Stiftung Weimar und die Hochschule für Musik Franz Liszt zum letzten Konzert der Reihe »Klingendes Schloss« in diesem Jahr in den Festsaal des Stadtschlosses ein. Unter dem Titel »Romantische Sonaten« erklingen Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johannes Brahms und Frédéric Chopin.

Auf den restaurierten historischen Hammerflügeln der Sammlung Beetz und einem Violoncello spielen Birgit Erichson und Gerlinde Otto Meisterwerke international bedeutender Komponisten des 19. Jahrhunderts. Die drei romantischen, kammermusikalischen Sonaten zeichnen sich durch Ausgewogenheit, Formerfüllung und lyrische Melodien aus.

Die mit vielfach ausgezeichnete Cellistin Birgit Erichson begann ihr Cellostudium an der Musikhochschule Köln und setzte es als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an der Indiana University Bloomington, USA, fort. Anschließend legte sie ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Hannover ab. Als langjähriges Mitglied des Abegg Trioskonzertiert und unterrichtet sie weltweit und hat über 30 erfolgreiche CDsproduziert. Als Dozentin für Kammermusik unterrichtet sie an der Hochschule für Musik Franz Liszt.

Bereits als Fünfjährige begann die Pianistin Gerlinde Otto sich der Musik zu widmen. Es folgte eine Ausbildung an der Spezialschule für Musik Halle/Leipzig sowie ein Studium an der Hochschule für Musik »Mendelssohn-Bartholdy« in Leipzig. Neben einer Professur an der Hochschule für Musik Franz Liszt, die sie seit 1992 innehat, unterrichtet sie internationale Meisterklassen. Zudem ist Gerlinde Otto seit 2010 als Juryvorsitzende des Internationalen Klavierwettbewerbs »Franz Liszt« tätig. 2009 haben die Künstlerinnen begonnen, im Duo zu spielen.

Seit einiger Zeit können die Besucher des Weimarer Schlossmuseums eine außergewöhnliche Sammlung historischer Hammerflügel bewundern. Die seltenen Instrumente haben die Weimarer Sammler Birgit und Ulrich Beetz über Jahre zusammengetragen. Im Rahmen der Konzertreihe »Klingendes Schloss« finden regelmäßig Konzerte statt, in denen die restaurierten historischen Hammerflügel vorgestellt und gespieltwerden. Die vier Konzerte in diesem Jahr stehen unter dem Motto »Momentaufnahmen aus dem Leben von Franz Liszt und aus seinem musikalischen Umfeld«. Jedes Konzert behandelt im Liszt-Jubiläumsjahr 2011 jeweils ein eigenes, auf Franz Liszt bezogenes Thema.

Hinweis

Aufgrund der Veranstaltung ist der Festsaal des Stadtschlosses am 16. Oktober nur von 14 bis 18 Uhr für Museumsbesucher geöffnet.

Veranstaltungsdaten

»Klingendes Schloss. Momentaufnahmen aus dem Leben von Franz Liszt und aus seinem musikalischen Umfeld«
Birgit Erichson (Violoncello | Andrea Castagneri, Paris 1747)
Gerlinde Otto (Hammerklavier | Pleyel, Paris 1843, Erard, London 1844, und Jean Baptist Streicher und Sohn, Wien 1877)
Sonntag, 16. Oktober 2011 | 11 Uhr
Moderation: Detlef Altenburg
Stadtschloss Weimar | Festsaal
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Eintritt

Erw. 16€ / erm. 12€

Vorverkauf

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden