Zurück zur Übersicht

Schauplatz Kosmos II – Konzert im Goethe- und Schiller-Archiv bietet ein singuläres Ereignis im transitorischen Raum

Am Freitag, 29. Juli 2011, um 18 Uhr lädt die Klassik Stiftung Weimar herzlich ein zum Konzert »Franz, Erwin und Felix in der Schublade«. Das Konzert im Goethe- und Schiller-Archiv setzt die Reihe »Schauplatz Kosmos« fort. Die Veranstaltungsreihe ermöglicht es der Öffentlichkeit, in bisher verborgene oder gerade erst im Entstehen begriffene Räume des »Kosmos Weimar« zu blicken.

2008 legte die Klassik Stiftung im Masterplan Kosmos Weimar ein langfristiges programmatisches Umgestaltungskonzept vor. Zentrale Orte dieses Kosmos sind neben dem Weimarer Stadtschloss das neu zu errichtende Bauhaus-Museum sowie ein zentrales Depot für die Museen der Stiftung. Mit der grundhaften Sanierung des Goethe- und Schiller-Archivs wird eine der wichtigsten Maßnahmen zur Bestandserhaltung umgesetzt. Das älteste und traditionsreichste deutsche Literaturarchiv wird nach ca. zweijähriger Sanierung im Juni 2012 wiedereröffnet.

Wie die Töne des Konzerts wird auch der Raum, in dem sie erklingen, in wenigen Wochen bereits wieder verschwunden sein. Ermöglicht wird so ein singuläres Ereignis im transitorischen Raum – dem westlich vorgelagerten Magazinneubau des Goethe- und Schiller-Archivs, der sog. »Schublade«. Gernot Süßmuth (Violine), Frederike Dany (Violoncello) und Frank Immo Zichner (Klavier) spielen Werke von Franz Liszt, Erwin Schulhoff und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Programm

Franz Liszt (1811–1886)
Élégie Nr. 1 fu?r Violine und Klavier, S. 130 (1874)

Erwin Schulhoff (1894–1942)
Sonate fu?r Solo-Violine (1927)

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809–1847)
Trio in d-Moll Op. 49

Gernot Süßmuth ist seit August 2002 als erster Konzertmeister der Staatskapelle Weimar tätig und seit 2004 Honorar-Professor an die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Von 1983 bis 2000 widmete er den größten Teil seiner Zeit dem Streichquartettspiel im Petersen-Quartett. Im Anschluss gründete er mit seinem ehemaligen Quartettkollegen Hans-Jakob Eschenburg das Aperto Piano Quartett. Gernot Süßmuth ist künstlerischer Direktor des European Union Chamber Orchestra. Konzertreisen führten ihn als Leiter und Solisten dieses Ensembles durch Deutschland, in verschiedenen Länder Mittel- und Südamerikas sowie England.

Frederike Dany schloss 2007 an der Universität der Künste Berlin ihr künstlerisches Diplom ab. Sie nahm an diversen Meisterkursen teil und war Stipendiatin der Jeunesses Musicales. Nach dem Studium folgten eine Anstellung im Orchester des Staatstheaters Darmstadt sowie Konzertverpflichtungen bei der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und der Rheinischen Philharmonie Koblenz. Konzertreisen führten sie ins europäische Ausland, nach Südafrika, Südamerika und Asien. Zurzeit lebt Frederike Dany als freischaffende Cellistin in Berlin.

Frank-Immo Zichner war von 1986–1994 als Pianist am Berliner Schauspielhaus engagiert. 1995 gründete er das CD-Label »Edition Refugium«. Für seine zahlreichen Einspielungen wurde er mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Supersonic Award und dem Diapason Découverte ausgezeichnet. Er ist Gast verschiedener internationaler Festivals und konzertierte bereits mit dem Vogler Quartett, dem Leipziger Streichquartett und dem Pellegrini Quartett. Frank-Immo Zichner erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise: 1985 beim Robert-Schumann-Wettbewerb und 1986 beim Kammermusikwettbewerb für Klaviertrio in Colmar/Frankreich.

Für weitere Informationen steht Ihnen Timm Schulze zur Verfügung (03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59).

Veranstaltungsdaten

»Schauplatz Kosmos II. Franz, Erwin und Felix in der Schublade«
Freitag, 29. Juli 2011 | 18 Uhr
Goethe- und Schiller-Archiv | »Schublade«
Hans-Wahl-Straße 4 | 99423 Weimar
Eintritt: 8 € | erm. 4 €

Kartenverkauf

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel: 0 36 43 | 545-400
Fax: 0 36 43 | 41 98 16
E-Mail: info@klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden