Zurück zur Übersicht

»Silbernes Zeitalter« in Musik und Briefenn Musik und Briefen

»Maria Pawlowna, die europäische Salonkultur und die deutsch-russischen Beziehungen« sind am 10. Juli, 20 Uhr, Thema eines musikalisch-literarischen Abends in der Großen Galerie des Schloßmuseum. Antje Finkenwirth (Berlin) und Ulrike Müller (Weimar) lesen aus Werken und Briefen u.a. von Iwan Turgenjew, Hector Berlioz, George Sand und Maria Pawlowna. Auf dem musikalischen Programm stehen Kompositionen u.a. von Franz Liszt und Clara Schumann.
Karten für die Veranstaltung gibt es in der Besucherinformation der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen (Tel 03643 545 102) sowie an der Abendkasse im Schloßmuseum.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden