Zurück zur Übersicht

Standsicherheit nicht mehr gewährleistet – Klassik Stiftung beginnt mit Kroneneinkürzungen bei drei Blutbuchen am Römischen Haus

Heute, 4. Januar 2019, beginnt die Klassik Stiftung, die Kronen von drei Blutbuchen in der Nähe des Römischen Hauses einkürzen zu lassen. Diese Maßnahme ist notwendig, da die Bäume durch Pilzbefall, Trockenheitsschäden und aufgrund ihres Alters nicht mehr standfest sind und dadurch die Verkehrssicherheit für die Parkbesucher nicht mehr gewährleistet ist. Die Arbeiten werden auch in der nächsten Woche noch andauern. Der Bereich um die Bäume ist aus Sicherheitsgründen für Parkbesucher gesperrt, eine alternative Wegeführung ist ausgewiesen.

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden