Zurück zur Übersicht

Statt einer Orgel drei Klarinetten – Das »Trio di Clarone« mit Sabine Meyer beschließt die Konzertreihe »Klingendes Schloss« 2015

Mit einem besonderen Höhepunkt endet am Sonntag, 15. November, um 11 Uhr die diesjährige Konzertreihe »Klingendes Schloss«: Es gastiert das »Trio di Clarone«. Im Gentzschen Treppenhaus des Weimarer Stadtschlosses bringen die Klarinettisten Sabine Meyer, Reiner Wehle und Wolfgang Meyer Werke von Carl Philipp Emanuel Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Igor Strawinsky und Francis Poulenc zu Gehör. Im Mittelpunkt des Programms stehen jedoch zwei Kompositionen von Johann Sebastian Bach, transkribiert für Klarinetten und Bassetthörner eine Hommage an den großen Komponisten, der einst im Schloss als Organist wirkte und neben vielem anderen in Weimar bedeutende Orgelwerke schuf. Der Klang der drei Klarinetten soll an den Orgelklang in der einstigen Schlosskapelle, der sogenannten »Himmelsburg«, erinnern, die dem Brand von 1774 zum Opfer fiel.

Sabine Meyer gehört zu den renommiertesten Klarinettistinnen weltweit. Nach Studien in Stuttgart bei Otto Hermann und in Hannover bei Hans Deinzer schlug sie zunächst die Orchesterlaufbahn ein und wurde Mitglied des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Es folgte ein Engagement als Solo-Klarinettistin bei den Berliner Philharmonikern. Neben der achtmaligen Auszeichnung mit dem »ECHO Klassik« ist Sabine Meyer Trägerin des »Niedersächsischen Staatspreises«, des »Brahms-Preises« und des »Praetorius Musikpreises Niedersachsen«. Sie ist Mitglied der »Freien Akademie der Künste Hamburg e.V.« und bekam den Orden »Chevalier des Arts et des Lettres« verliehen.

1983 gründete Sabine Meyer mit ihrem Ehemann Reiner Wehle und ihrem Bruder Wolfgang Meyer das »Trio di Clarone«. Fast vergessene Original-Kompositionen Mozarts sowie bedeutende Werke der Gegenwart bilden das Repertoire des Trios.

Reiner Wehle absolvierte seine Studien in Hannover bei Hans Deinzer und in Paris bei Guy Deplus. Neben einer umfassenden Tätigkeit als Kammermusiker war er auch Solist zahlreicher deutscher Orchester, darunter die Münchner Philharmoniker, das Deutsche Symphonieorchester Berlin und die Radio-Philharmonie des NDR. Zweimal erhielt er den begehrten »ECHO Klassik« für herausragende Einspielungen. Gemeinsam mit seiner Frau Sabine Meyer hat Reiner Wehle seit 1993 eine Professur an der Musikhochschule Lübeck inne.

Wolfgang Meyer studierte bei Otto Hermann in Stuttgart und Hans Deinzer in Hannover. Als Solist widmet sich der vielfach ausgezeichnete Klarinettist insbesondere zeitgenössischen Werken, unter anderem von Tiberiu Olah, Jean Francaix, Hubert Stuppner und Edison Denissow. Als Kammermusiker konzertiert er weltweit. Seit 1989 lehrt Wolfgang Meyer an der Musikhochschule Karlsruhe. Von 2001 bis 2007 war er Rektor dieser Einrichtung.

Programm
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Divertimento Nr. 1 für drei Bassetthörner KV 439 b
Allegro / Menuetto Allegretto / Adagio / Menuetto / Rondo Allegro

Francis Poulenc (1899–1963)
Sonate für zwei Klarinetten (1918)
Presto / Andante / Vif

Igor Strawinsky (1882–1971)
Drei Stücke für Klarinette solo (1919)

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Französische Suite Nr. 5 für zwei Klarinetten und Bassetthorn (Arr. Rainer Schottstädt)
Allemande / Courante / Sarabande / Gavotte / Bourée / Loure / Gigue

Wolfgang Amadeus Mozart / Johann Sebastian Bach
Adagio und Fuge f-moll KV 404a, NR. VI

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)
Duo C-Dur Wq. 142 für zwei Klarinetten
Adagio e sostenuto / Allegro

Wolfgang Amadeus Mozart
Drei Arien aus der Oper »Don Giovanni« für drei Bassetthörner (Arr. Rainer Schottstädt)
»Madamina, il catalogo è questo«
»Non mi dir, bell` idol mio«
»Riposate, vezzose ragazze«

Veranstaltungsdaten
Konzertreihe »Klingendes Schloss«
Was im Schloss fehlt: Eine Orgel! Stattdessen 3 Klarinetten
Sonntag, 15. November 2015 | 11 Uhr
Stadtschloss Weimar | Gentzsches Treppenhaus
Burgplatz 4 | 99423 Weimar

Eintritt
Erw. 18 Euro, erm. 12 Euro

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
Tel +49 (0) 3643 | 545-400
Fax +49 (0) 3643 | 41 98 16
info@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden