Zurück zur Übersicht

Sturmschäden im Park an der Ilm – Klassik Stiftung bittet um Beachtung der Absperrungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

in den Parkanlagen der Klassik Stiftung droht nach dem gestrigen Sturm Gefahr durch lose Äste und herabfallende Kronenteile. Wir bitten Besucher der Parke im Park an der Ilm sowie in Tiefurt, Belvedere und Kochberg dringend um Beachtung der eingerichteten Absperrungen und um erhöhte Aufmerksamkeit. Aufgrund der Schäden und Aufräumarbeiten ist auch in den nächsten Tagen noch mit Einschränkungen zu rechnen.

Im Park an der Ilm ist der Weg in Richtung Belvederer Allee/Kreuzung Berkaer Straße gesperrt. Der Sturm hat einen Starkast aus der Krone eines Altbaums herausgerissen.

Der historische Baumbestand ist in Teilen über 200 Jahre alt und gehört zur denkmalgeschützten Substanz der Gärten. Gerade diese alten Bäume prägen das Bild der Parkanlagen, weisen aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters aber oft Schädigungen auf, die regelmäßig kontrolliert werden. Doch nicht jeder Schaden ist von außen zu erkennen und so kann es trotz der Erfüllung aller verkehrssicherheitsrelevanten Bedingungen gerade bei solchen außergewöhnlichen Wetterereignissen zu Umstürzen und größeren Astabbrüchen kommen.

Wir bitten insbesondere die Kollegen von Radio und Fernsehen um Unterstützung bei der Verbreitung dieser Nachricht.

Mit herzlichen Grüßen
Svenja Macht

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden