Zurück zur Übersicht

»Verleger – Entrepreneur – Politiker« – Bernhard Fischer stellt seine Cotta-Biografie in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek vor

Am Mittwoch, 7. Mai, um 18 Uhr stellt Dr. Bernhard Fischer, Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs, im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek seine jüngst erschienene Biografie über den Verleger und Politiker Johann Friedrich Cotta (1764–1832) vor.

Der in Stuttgart geborene Johann Friedrich Cotta, dessen Geburtstag sich 2014 zum 250. Mal jährt, gilt als der wichtigste Verleger der deutschen Klassik. Im Alter von 23 Jahren kaufte er 1787 die Tübinger J. G. Cotta’sche Buchhandlung von seinem Vater, nutzte die Chancen der Umbruchszeit nach der Französischen Revolution und entwickelte den kleinen Tübinger Universitätsverlag zum größten Universalverlag seiner Zeit. Mit viel Spürsinn für das Zukunftweisende gewann er damals zeitgenössische Autoren wie Goethe und Schiller, aber auch Schelling, Kleist, Schwab, Fichte, Uhland, Hebel, Hölderlin, Pestalozzi, Alexander von Humboldt, Jean Paul und Hegel für sein Verlagsprogramm. Daneben verlegte er über sechzig Zeitungen und Zeitschriften – darunter die Augsburger Allgemeine Zeitung – und betrieb einen Kunst- und Landkartenverlag. Cotta erfasste nicht nur den Zeitgeist und seine zukunftsträchtigen Ideen, denen sein Verlag Öffentlichkeit verschaffte, sondern er praktizierte diese Ideen auf seinen Gütern und in seinen Fabriken auch beispielgebend ebenso wie er sie als Politiker und Diplomat durchzusetzen suchte. Mit seinem Buch legt Bernhard Fischer die erste umfassende Biografie Cottas vor und erzählt zugleich die Geschichte des Verlages.

Bernhard Fischer studierte deutsche Philologie, Kunstgeschichte und Philosophie in Bonn und wurde dort 1984 mit einer Studie zu Thomas Bernhards Erzählung »Gehen« promoviert. Von 1992 bis 2007 war er Leiter des Cotta-Archivs im Deutschen Literaturarchiv Marbach.

Veranstaltungsdaten
»Johann Friedrich Cotta (1764–1832). Napoleon des deutschen Buchhandels, Unternehmer, Staatsmann«
Buchpräsentation mit Dr. Bernhard Fischer
Mittwoch, 7. Mai 2014 | 18 Uhr
Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Bücherkubus im Studienzentrum
Platz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei.

Bibliographische Angaben
Bernhard Fischer
»Johann Friedrich Cotta. Verleger – Entrepreneur – Politiker«
984 Seiten | Preis: 49,90 Euro
ISBN: 978-3-8353-1396-5
Wallstein Verlag

Information
Klassik Stiftung Weimar
Direktion Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Platz der Demokratie 1 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643-545-200
FAX +49 (0) 3643-545-220
haab@klassik-stiftung.de
svdmzweb01.klassik-stiftung.de

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden