Zurück zur Übersicht

»Von Clubbs, Thés und anderen Zirkeln« – Jens Riederer spricht über Formen der Geselligkeit in Weimar um 1800

Zu ihrem letzten Vortrag in diesem Jahr lädt die Freundesgesellschaft des Goethe- und Schiller-Archivs e.V. am kommenden Donnerstag, 17. Dezember 2009, 17 Uhr, in das Stadtarchiv Weimar ein. Stadtarchivar Dr. Jens Riederer spricht über über Formen der Geselligkeit in Weimar um 1800.

Geselligkeit spielte in der Weimarer Kultur um 1800 eine zentrale Rolle. Dennoch sind viele der Assembleen, Clubs, Kränzchen, Sozietäten, Tees und Zirkel, in denen sich die Bewohner Weimars und ihre Gäste zueinander gesellten, um das miteinander zu erleben, was man heute das »klassische Weimar« nennt, noch nicht erforscht. Zur Einführung in das Thema bieten sich zwei in Weimar damals besonders beliebte Formen des Gesellung an: die männlich geführte Clubgeselligkeit sowie die weiblich gelenkten Teegesellschaften, über die Jens Riederer erstmals einen systematischen Überblick geben wird.


Veranstaltungsdaten
»Von Clubbs, Thés und anderen Zirkeln« – Formen der Geselligkeit in Weimar um 1800
Vortrag von Dr. Jens Riederer, Weimar
Donnerstag, 17. Dezember 2009 | 17 Uhr
Stadtarchiv Weimar
Kleine Teichgasse 6 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist frei

 

Für weitere Informationen steht Ihnen  Saskia Helin (03643 | 545-113 und 0172 | 79 999 59) zur Verfügung

Vorhaben der Klassik Stiftung Weimar werden gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Freistaat Thüringen, vertreten durch die Staatskanzlei Thüringen, Abteilung Kultur und Kunst.

Der Internetauftritt der Klassik Stiftung Weimar verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Verstanden